Opern auf Bayrisch


  • Gerd Anthoff Sprecher
  • Conny Glogger Sprecherin
  • Michael Lerchenberg Sprecher
  • Werner Hofmeister Percussion
  • Musikensemble Opern auf Bayrisch
  • Andreas Kowalewitz Dirigent

Biographie

In den »Opern auf Bayrisch« hat der Autor Paul Schallweg den Inhalt weltbekannter und beliebter Opern in originelle Mundartverse gegossen. Die Szenerie der Opern wird zumeist ins Bayrische Land verlegt, so dass beispielsweise »Der fliagade Holländer« seine Abenteuer nicht vor der rauen Küste Norwegens, sondern in heimischen Gefilden auf dem Starnberger See erlebt. Es entstand eine Vielzahl von bayrischen Opernparodien, darunter »Die Meistersinger von Miesbach«, »Der Lohengrin von Wolfratshausen«, »Die Zauberflöte – oder das Wunder vom Königssee« oder »Der Ring in einem Aufwasch« – frei nach Richard Wagners berühmtem Nibelungenring.

Die Musik zu den »Opern auf Bayrisch« stammt aus der Feder von Friedrich Meyer und Rolf Wilhelm, die das Opern-Original nie aus den Augen lassen, jedoch auf sehr charmante Weise auch alpenländische und bajuwarische Klänge mit in die Kompositionen einfließen lassen. So vermischt sich nicht selten ein bayrischer Zwiefacher mit berühmten Opernarien, oder der Triumphmarsch aus Aida verschmilzt auf amüsante Art und Weise mit dem Gassenhauer „Ja, mir san mit'm Radl da"...

Allein der »Ring in einem Aufwasch« – von Paul Schallweg selbstverständlich ebenfalls ins Bayrische Land verlegt, wurde in den 1980er Jahren über 100 Mal im Münchner Prinzregententheater aufgeführt. Seit vielen Jahren ist das Ensemble mehrmals pro Spielzeit im Münchner Gärtnerplatztheater und im Prinzregententheater zu Gast. Darüber hinaus finden jedes Jahr zahlreiche Vorstellungen in ganz Bayern, ja sogar in Baden-Württemberg, Hessen und Österreich statt, die so gut wie immer ausverkauft sind.

Die Besetzung des Ensembles »Opern auf Bayrisch« besteht aus den drei bekannten bayerischen Schauspielern Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg, dem Percussionisten Werner Hofmeister sowie dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« (Mitglieder der großen Münchner Orchester) unter der Leitung seines Dirigenten Andreas Kowalewitz.

Das Ensemble wurde 1985 gegründet und ursprünglich nur für eine einzige Faschingsvorstellung im Münchner Volkstheater zusammengestellt. Der Bayerische Rundfunk hat diese Vorstellung damals aufgezeichnet und im Radio übertragen, und es war ein solch großer Erfolg, dass bis heute über 300 Folgevorstellungen stattgefunden haben. Zu den vortragenden Schauspielern zählten in den vergangenen 30 Jahren so bekannte bayerische Volksschauspieler wie Gustl Bayrhammer, Karl Obermayr, Jörg Hube, Alexander Duda, Ruth Kappelsberger und Monika Gruber.

Ausgewählte »Opern auf Bayrisch« sind nun zum ersten Mal auch auf DVD zu erleben. Der österreichische Fernsehsender ServusTV hat im Dezember 2014 eine Vorstellung von »Opern auf Bayrisch« im Münchner Prinzregententheater live aufgezeichnet und die Aufführung sowie eine eindrucksvolle Dokumentation rund um das »Ensemble Opern auf Bayrisch« bereits mehrfach im Fernsehen ausgestrahlt. Die DVD der Aufführung samt Dokumentation ist im Herbst 2015 erschienen und online per Mail sowie im Musik- und Buchhandel erhältlich.

»Opern auf Bayrisch« – ein höchst vergnüglicher und kurzweiliger Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

Opern auf Bayrisch

Diskographie

  • NEU:
    »Opern auf Bayrisch« auf DVD

    Kennen, 2015

    Ab sofort hier erhältlich!
    Bestellen Sie bequem online zum Sonderpreis -
    per Mail oder über das Kontaktformular
    im unteren Bereich!

    Auf Wunsch auch signiert!

    Inhalt:
    »Don Giovanni« - »Die Zauberflöte« -
    »Der fliagade Holländer« - »Madam Batterflei«

     

    © 2015 ServusTV

     

nach oben

Opern auf Bayrisch

Medien

  • Dokumentation:
Das Ensemble
»Opern auf Bayrisch«

Teil 1

    Dokumentation:
    Das Ensemble
    »Opern auf Bayrisch«

    Teil 1

    Dokumentation
    ​rund um das Ensemble
    »Opern auf Bayrisch«
    © ServusTV, Südkino Filmproduktion

  • Ausschnitt aus
»Don Giovanni -
oder:
Der Graf Hallodri von Lenggrias«

    Ausschnitt aus
    »Don Giovanni -
    oder:
    Der Graf Hallodri von Lenggrias«

    Live-Aufzeichnung
    des Senders ServusTV
    im Dezember 2014 aus dem Münchner Prinzregententheater

  • Dokumentation:
Das Ensemble
»Opern auf Bayrisch«

Teil 2

    Dokumentation:
    Das Ensemble
    »Opern auf Bayrisch«

    Teil 2

    Dokumentation
    ​rund um das Ensemble
    »Opern auf Bayrisch«
    © ServusTV, Südkino Filmproduktion

  • Ausschnitt aus
»Die Zauberflöte -
oder:
Das Wunder vom Königssee«

    Ausschnitt aus
    »Die Zauberflöte -
    oder:
    Das Wunder vom Königssee«

    Live-Aufzeichnung
    des Senders ServusTV
    im Dezember 2014 aus dem Münchner Prinzregententheater

  • Dokumentation:
Das Ensemble
»Opern auf Bayrisch«

Teil 3

    Dokumentation:
    Das Ensemble
    »Opern auf Bayrisch«

    Teil 3

    Dokumentation
    rund um das Ensemble
    »Opern auf Bayrisch«
    © ServusTV, Südkino Filmproduktion

nach oben

Opern auf Bayrisch

Termine

Date Wer / Was Ort

25.01.2014

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Carmen« - »Zauberflöte« - »Holländer«

Garching

Bürgerhaus

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren diese humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern dieses Mal im Bürgerhaus Garching.

 

Auf dem Programm:

 

»Carmen - oder: Wia d ́Liab an Sepp zum Mörder gmacht hat«

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

»Der fliagade Holländer«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Samstag, 25.01.2014, 20.00 Uhr

Bürgerhaus Garching

Bürgerplatz 9

85748 Garching bei München

07.02.2014

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Aida« - »Meistersinger« - »Lohengrin«

Fürstenfeldbruck

Veranstaltungsforum

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren diese humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern dieses Mal im Veranstaltungsforum Fürstenfeld.

 

Auf dem Programm:

»Aida - oder: Das Liebesdrama am Nil«

»Die Meistersinger von Miesbach«

»Der Lohengrin von Wolfratshausen«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Freitag, 07.02.2014, 20:00 Uhr 

Veranstaltungsforum Fürstenfeld

Fürstenfeld 12

82256 Fürstenfeld

22.02.2014

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Carmen« - »Zauberflöte« - »Holländer«

Vöhringen

Wolfgang-Eychmüller-Haus

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren diese humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern dieses Mal im Kulturzentrum Wolfgang-Eychmüller-Haus in Vöhringen.

 

Auf dem Programm:

 

»Carmen - oder: Wia d ́Liab an Sepp zum Mörder gmacht hat«

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

»Der fliagade Holländer«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Samstag, 22.02.2014, 20.00 Uhr

Kulturzentrum Wolfgang-Eychmüller-Haus

Hettstedter Platz 2

89269 Vöhringen

03.03.2014

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Carmen« - »Zauberflöte« - »Holländer«

Amberg

Stadttheater

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren diese humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern dieses Mal im Stadttheater Amberg.

 

Auf dem Programm:

 

»Carmen - oder: Wia d ́Liab an Sepp zum Mörder gmacht hat«

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

»Der fliagade Holländer«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Rosenmontag, 03.03.2014, 20.00 Uhr

Stadttheater Amberg

Schrannenplatz 8

92224 Amberg

21.03.2014

19:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Der Ring in einem Aufwasch«

Rosenheim

Kultur- und Kongresszentrum

In den Opern auf Bayrisch hat der Autor Paul Schallweg den Inhalt weltbekannter und beliebter Opern in originelle Mundartverse gegossen. Die Szenerie der Opern wird zumeist ins Bayrische Land verlegt, so dass beispielsweise der "Fliagade Holländer" seine Abenteuer nicht auf dem wilden Meer, sondern auf dem Starnberger See erlebt. Es entstanden eine Vielzahl von bayrischen Opernparodien, darunter "Die Meistersinger von Miesbach", "Der Lohengrin von Wolfratshausen", "Die Zauberflöte - oder das Wunder vom Königssee" oder auch "Der Ring in einem Aufwasch" - frei nach dem berühmten "Ring des Nibelungen" von Richard Wagner.

 

Für mehr als 20 dieser "Opern auf Bayrisch" hat Friedrich Meyer Musik geschrieben, die das Opern-Original nie aus den Augen lässt, jedoch auf sehr charmante Weise auch alpenländische und bajuwarische Klänge mit in die Kompositionen einfließen lässt. So vermischt sich nicht selten ein bayrischer Zwiefacher mit berühmten Arien, oder der Triumphmarsch aus Aida verschmilzt auf amüsante Art und Weise mit "Ja, mir san mit'm Radl da"...

 

Opern auf Bayrisch – ein höchst vergnüglicher und kurzweiliger Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

 

»Der Ring in einem Aufwasch«:

»Das Rheingold - der: De Gschicht von de goidana Äpfe«

»Die Walküre - oder: Das Heldendrama am Watzmann«

»Siegfried - oder: Der Kampf mit dem Drachenviech«

»Götterdämmerung - oder: Wia zum Schluss ois hi war«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Freitag, 21.03.2014, 19:00 Uhr

Kultur- und Kongresszentrum Rosenheim

Kufsteiner Straße 4

83022 Rosenheim

13.04.2014

11:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Holländer« - »Don Giovanni« - »Turandot«

München

Prinzregententheater

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren diese humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern dieses Mal im Prinzregententheater München.

 

Auf dem Programm:

 

»Der fliagade Holländer«

»Don Giovanni auf Bayrisch - oder: Der Graf Hallodri von Lenggrias«

»Turandot - oder: Wia a chinesische Prinzessin à la tatar kloakriagt worn is«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Sonntag, 13.04.2014, 11:00 Uhr 

Prinzregententheater München

Prinzregentenplatz 12

81675 München

09.05.2014

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Freischütz« - »Tannhäuser« - »Turandot«

Landshut-Essenbach

ESKARA

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren diese humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern dieses Mal in der Kulturarena ESKARA in Landshut-Essenbach.

 

Auf dem Programm:

 

»Der Freischütz - oder: Wia a Jaager auf ned ganz saubere Weis zu seim Wei kemma is«

»Tannhäuser - oder: De Venus in der Kampenwand«

»Turandot - oder: Wia a chinesische Prinzessin à la tatar kloakriagt worn is«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Freitag, 09.05.2014, 20.00 Uhr 

Kulturarena ESKARA – Landshut-Essenbach

Savigneuxplatz 4

84051 Essenbach

10.05.2014

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Carmen« - »Zauberflöte« - »Holländer«

Bergkirchen

Aula

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren diese humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern dieses Mal in der Aula der Grund- und Mittelschule Bergkirchen.

 

Auf dem Programm:

 

»Carmen - oder: Wia d ́Liab an Sepp zum Mörder gmacht hat«

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

»Der fliagade Holländer«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Samstag, 10.05.2014, 20.00 Uhr

Aula der Grund- und Mittelschule Bergkirchen (Nähe Dachau)

Sonnenstraße 21

85232 Bergkirchen

 

Karten gibt es ab sofort auch bei folgenden Vorverkaufsstellen:

 

- Rathaus Bergkirchen, Telefon: 08131-569743

- Avia Tankstelle Bergkirchen, Telefon: 08131-81938

 

sowie bei allen Kult-A8 Vorverkaufsstellen wie z. B.:

 
- Schlosshotel Odelzhausen
- Gut Schloss Sulzemoos

11.05.2014

19:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Carmen« - »Zauberflöte« - »Holländer«

Unterschleißheim

Bürgerhaus

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren diese humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern dieses Mal im Bürgerhaus Unterschleißheim.

 

Auf dem Programm:

 

»Carmen - oder: Wia d ́Liab an Sepp zum Mörder gmacht hat«

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

»Der fliagade Holländer«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Sonntag, 11.05.2014, 20.00 Uhr

Bürgerhaus Unterschleißheim

Rathausplatz 1

85716 Unterschleißheim

29.05.2014

19:30 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Carmen« - »Bajazzo« - »Lohengrin«

München

Prinzregententheater

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren diese humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern dieses Mal im Münchner Prinzregententheater.

 

Auf dem Programm:

 

»Carmen - oder: Wia d' Liab an Sepp zum Mörder gmacht hat«

»Der Bajazzo - oder: Der Jaager vom Spitzingsee«

»Der Lohengrin von Wolfratshausen«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Donnerstag, 29.05.2014, 19.30 Uhr

Prinzregententheater München

Prinzregentenplatz 12

81675 München

19.06.2014

19:30 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Aida« - »Zauberflöte« - »Meistersinger«

München

Prinzregententheater

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren diese humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern dieses Mal im Münchner Prinzregententheater.

 

Auf dem Programm:

 

»Aida - oder: Das Liebesdrama am Nil«
»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«
»Die Meistersinger von Miesbach«

 

Schauspieler:

 

Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Donnerstag, 19.06.2014, 19.30 Uhr
Prinzregententheater München
Prinzregentenplatz 12
81675 München

13.07.2014

18:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Oper + Fussball = Circus«

München

Circus Krone

»Oper + Fussball = Circus«

 

Zum ersten Mal treffen die drei „Hochkulturen“ Oper, Fußball und Circus in einer einzigartigen Konstellation und an einem Abend aufeinander. Wie das geht? Ganz einfach! 

 

Am Sonntag, 13. Juli 2014 findet das Finale der diesjährigen FIFA Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien statt. Anlässlich dieses sportlichen Großereignisses präsentiert das Staatstheater am Gärtnerplatz in einer Sondervorstellung das Ensemble »Opern auf Bayrisch« – mit neuem Programm und zum ersten Mal im berühmten Circus-Krone-Bau in München.

 

Mit „Der Barbier von Sevilla – oder: Der Bader von Ruahpolding“ und „Die lustigen Weiber von Windsor – oder: Der Graf von Starnberg“ stehen zwei »Opern auf Bayrisch« von Paul Schallweg auf dem Programm, die das Ensemble eigens für diesen Abend neu auf die Bühne bringt. Darüber hinaus wird – dem Anlass entsprechend – die Oper „Der Freischütz – oder: Wia a Jaager auf net ganz saubere Weis zu seim Wei kemma is“ auf dem Programm stehen.

 

Die Vorstellung beginnt an diesem Abend bereits um 18 Uhr, so dass es im Anschluss an Paul Schallwegs »Opern auf Bayrisch« heißt:

Vorhang auf für die Übertragung des WM-Finales auf Großbildleinwand – Public Viewing im Circus Krone!

 

In der Pause zwischen »Opern auf Bayrisch« und der Übertragung des WM-Finales gibt es die Möglichkeit, Speisen und Getränke zu kaufen und die Musiker des Ensembles »Opern auf Bayrisch« werden die Zeit bis zum Finale mit sportlich-musikalischen Schmankerln überbrücken.

 

Und am Ende des Abends steht nach einem spannenden Spiel – so hoffen wir – der ersehnte Weltmeistertitel für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft.

 

Oper + Fußball = Circus:

 

Ein einzigartiger Abend für sie und ihn – und für jeden Kulturbanausen und Sportmuffel, der seinem Partner schon lange einmal eine große Freude machen wollte!

21.07.2014

20:30 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Aida« - »Zauberflöte« - »Lohengrin«

Regensburg

Thurn und Taxis Schlossfestspiele

Opern auf Bayrisch - zu Gast bei den Thurn und Taxis Schlossfestspielen 2014 in Regensburg!

 

Auf dem Programm:

»Aida - oder: Das Liebesdrama am Nil«

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

»Der Lohengrin von Wolfratshausen«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

Montag, 21.07.2014, 20.30 Uhr

Thurn und Taxis Schlossfestspiele

Fürstliches Schloss, Innenhof (Open-Air)

Emmeramsplatz 5

93047 Regensburg

 

Karten gibt es über den Ticket-Button sowie telefonisch unter 0941 / 29 6000 m Vorverkauf.

27.09.2014

19:30 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Freischütz« - »Tannhäuser« - »Turandot«

Germering

Stadthalle

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren diese humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern dieses Mal in der Stadthalle Germering.

 

Auf dem Programm:

 

»Der Freischütz - oder: Wia a Jaager auf ned ganz saubere Weis zu seim Wei kemma is«

»Tannhäuser - oder: De Venus in der Kampenwand«

»Turandot - oder: Wia a chinesische Prinzessin à la tatar kloakriagt worn is«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Samstag, 27.09.2014, 19.30 Uhr 

Stadthalle Germering

Landsberger Straße 39

82110 Germering

24.10.2014

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Freischütz« - »Tannhäuser« - »Turandot«

Wolfratshausen

Loisachhalle

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren diese humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern dieses Mal in der Loisachhalle Wolfratshausen.

 

Auf dem Programm:

 

»Der Freischütz - oder: Wia a Jaager auf ned ganz saubere Weis zu seim Wei kemma is«

»Tannhäuser - oder: De Venus in der Kampenwand«

»Turandot - oder: Wia a chinesische Prinzessin à la tatar kloakriagt worn is«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Freitag, 24.10.2014, 20.00 Uhr 

Loisachhalle Wolfratshausen

Hammerschmiedweg 6

82515 Wolfratshausen

25.10.2014

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Der Ring in einem Aufwasch«

Traunreut

k1

In den Opern auf Bayrisch hat der Autor Paul Schallweg den Inhalt weltbekannter und beliebter Opern in originelle Mundartverse gegossen. Die Szenerie der Opern wird zumeist ins Bayrische Land verlegt, so dass beispielsweise der "Fliagade Holländer" seine Abenteuer nicht auf dem wilden Meer, sondern auf dem Starnberger See erlebt. Es entstanden eine Vielzahl von bayrischen Opernparodien, darunter "Die Meistersinger von Miesbach", "Der Lohengrin von Wolfratshausen", "Die Zauberflöte - oder das Wunder vom Königssee" oder auch "Der Ring in einem Aufwasch" - frei nach dem berühmten "Ring des Nibelungen" von Richard Wagner.

 

Für mehr als 20 dieser "Opern auf Bayrisch" hat Friedrich Meyer Musik geschrieben, die das Opern-Original nie aus den Augen lässt, jedoch auf sehr charmante Weise auch alpenländische und bajuwarische Klänge mit in die Kompositionen einfließen lässt. So vermischt sich nicht selten ein bayrischer Zwiefacher mit berühmten Arien, oder der Triumphmarsch aus Aida verschmilzt auf amüsante Art und Weise mit "Ja, mir san mit'm Radl da"...

 

Opern auf Bayrisch – ein höchst vergnüglicher und kurzweiliger Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

»Der Ring in einem Aufwasch«:

»Das Rheingold - der: De Gschicht von de goidana Äpfe«

»Die Walküre - oder: Das Heldendrama am Watzmann«

»Siegfried - oder: Der Kampf mit dem Drachenviech«

»Götterdämmerung - oder: Wia zum Schluss ois hi war«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Samstag, 25.10.2014, 20:00 Uhr

k1 Traunreut

Munastraße 1

83301 Traunreut

26.10.2014

19:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Der Ring in einem Aufwasch«

Taufkirchen

Ritter-Hilprand-Hof

In den Opern auf Bayrisch hat der Autor Paul Schallweg den Inhalt weltbekannter und beliebter Opern in originelle Mundartverse gegossen. Die Szenerie der Opern wird zumeist ins Bayrische Land verlegt, so dass beispielsweise der "Fliagade Holländer" seine Abenteuer nicht auf dem wilden Meer, sondern auf dem Starnberger See erlebt. Es entstanden eine Vielzahl von bayrischen Opernparodien, darunter "Die Meistersinger von Miesbach", "Der Lohengrin von Wolfratshausen", "Die Zauberflöte - oder das Wunder vom Königssee" oder auch "Der Ring in einem Aufwasch" - frei nach dem berühmten "Ring des Nibelungen" von Richard Wagner.

 

Für mehr als 20 dieser "Opern auf Bayrisch" hat Friedrich Meyer Musik geschrieben, die das Opern-Original nie aus den Augen lässt, jedoch auf sehr charmante Weise auch alpenländische und bajuwarische Klänge mit in die Kompositionen einfließen lässt. So vermischt sich nicht selten ein bayrischer Zwiefacher mit berühmten Arien, oder der Triumphmarsch aus Aida verschmilzt auf amüsante Art und Weise mit "Ja, mir san mit'm Radl da"...

 

Opern auf Bayrisch – ein höchst vergnüglicher und kurzweiliger Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

 

»Der Ring in einem Aufwasch«:

»Das Rheingold - der: De Gschicht von de goidana Äpfe«

»Die Walküre - oder: Das Heldendrama am Watzmann«

»Siegfried - oder: Der Kampf mit dem Drachenviech«

»Götterdämmerung - oder: Wia zum Schluss ois hi war«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Sonntag, 26.10.2014, 19:00 Uhr

Kulturzentrum Ritter-Hilprand-Hof

Köglweg 5

82024 Taufkirchen

07.11.2014

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Der Ring in einem Aufwasch«

Gersthofen

Stadthalle

In den Opern auf Bayrisch hat der Autor Paul Schallweg den Inhalt weltbekannter und beliebter Opern in originelle Mundartverse gegossen. Die Szenerie der Opern wird zumeist ins Bayrische Land verlegt, so dass beispielsweise der "Fliagade Holländer" seine Abenteuer nicht auf dem wilden Meer, sondern auf dem Starnberger See erlebt. Es entstanden eine Vielzahl von bayrischen Opernparodien, darunter "Die Meistersinger von Miesbach", "Der Lohengrin von Wolfratshausen", "Die Zauberflöte - oder das Wunder vom Königssee" oder auch "Der Ring in einem Aufwasch" - frei nach dem berühmten "Ring des Nibelungen" von Richard Wagner.

 

Für mehr als 20 dieser "Opern auf Bayrisch" hat Friedrich Meyer Musik geschrieben, die das Opern-Original nie aus den Augen lässt, jedoch auf sehr charmante Weise auch alpenländische und bajuwarische Klänge mit in die Kompositionen einfließen lässt. So vermischt sich nicht selten ein bayrischer Zwiefacher mit berühmten Arien, oder der Triumphmarsch aus Aida verschmilzt auf amüsante Art und Weise mit "Ja, mir san mit'm Radl da"...

 

Opern auf Bayrisch – ein höchst vergnüglicher und kurzweiliger Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

 

»Der Ring in einem Aufwasch«:

»Das Rheingold - der: De Gschicht von de goidana Äpfe«

»Die Walküre - oder: Das Heldendrama am Watzmann«

»Siegfried - oder: Der Kampf mit dem Drachenviech«

»Götterdämmerung - oder: Wia zum Schluss ois hi war«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Freitag, 07.11.2014, 20:00 Uhr

Stadthalle Gersthofen

Rathausplatz 1

86368 Gersthofen

16.11.2014

19:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Der Ring in einem Aufwasch«

München

Prinzregententheater

Sondervorstellung des Ensemble Opern auf Bayrisch zum 100. Geburtstag von Paul Schallweg, dem "Erfinder" und Autor der Opern auf Bayrisch!

 

In den Opern auf Bayrisch hat der Autor Paul Schallweg den Inhalt weltbekannter und beliebter Opern in originelle Mundartverse gegossen. Die Szenerie der Opern wird zumeist ins Bayrische Land verlegt, so dass beispielsweise der "Fliagade Holländer" seine Abenteuer nicht auf dem wilden Meer, sondern auf dem Starnberger See erlebt. Es entstanden eine Vielzahl von bayrischen Opernparodien, darunter "Die Meistersinger von Miesbach", "Der Lohengrin von Wolfratshausen", "Die Zauberflöte - oder das Wunder vom Königssee" oder auch "Der Ring in einem Aufwasch" - frei nach dem berühmten "Ring des Nibelungen" von Richard Wagner. Für mehr als 20 dieser "Opern auf Bayrisch" hat Friedrich Meyer Musik geschrieben, die das Opern-Original nie aus den Augen lässt, jedoch auf sehr charmante Weise auch alpenländische und bajuwarische Klänge mit in die Kompositionen einfließen lässt. So vermischt sich nicht selten ein bayrischer Zwiefacher mit berühmten Arien, oder der Triumphmarsch aus Aida verschmilzt auf amüsante Art und Weise mit "Ja, mir san mit'm Radl da"...

 

Allein der "Ring in einem Aufwasch" – von Paul Schallweg selbstverständlich ebenfalls ins Bayrische Land verlegt, wurde in den 80er Jahren über 100 Mal im Münchner Prinzregententheater aufgeführt. Anlässlich des 100. Geburtstages von Paul Schallweg wird der "Ring" nun zu Ehren des Autors an seinem Geburtstag an eben diesem Ort aufgeführt.

 

Die Besetzung des Ensembles "Opern auf Bayrisch" besteht aus drei Schauspielern (momentane Stammbesetzung: Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg und Conny Glogger), einem Percussionisten (Werner Hofmeister) sowie einem Musikerensemble (allesamt Mitglieder der großen Münchner Orchester) unter der Leitung seines Dirigenten Andreas Kowalewitz.

 

Das Ensemble Opern auf Bayrisch wurde Anfang der 80er Jahre gegründet und ursprünglich nur für eine einzige Faschingsvorstellung im Münchner Volkstheater zusammengestellt. Der Bayerische Rundfunk hat diese Vorstellung damals aufgezeichnet und übertragen und es war ein solch großer Erfolg, dass in den folgenden Jahren (und bis heute) über 300 Folgevorstellungen mit den unterschiedlichsten Programm-Zusammenstellungen stattgefunden haben. Zu den vortragenden Schauspielern  zählten in den vergangenen 30 Jahren unter anderem:

 

Gustl Bayerhammer, Karl Obermayr, Jörg Hube, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg, Alexander Duda, Ruth Kappelsberger, Conny Glogger und Monika Gruber

 

Opern auf Bayrisch – ein höchst vergnüglicher und kurzweiliger Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

 

»Der Ring in einem Aufwasch«:

»Das Rheingold - der: De Gschicht von de goidana Äpfe«

»Die Walküre - oder: Das Heldendrama am Watzmann«

»Siegfried - oder: Der Kampf mit dem Drachenviech«

»Götterdämmerung - oder: Wia zum Schluss ois hi war«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Sonntag, 30.11.2014, 19:00 Uhr 

Prinzregententheater München

Prinzregentenplatz 12

81675 München

30.11.2014

19:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Freischütz« - »Tannhäuser« - »Turandot«

München

Prinzregententheater

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren diese humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern dieses Mal im Prinzregententheater München.

 

Auf dem Programm:

 

»Der Freischütz - oder: Wia a Jaager auf ned ganz saubere Weis zu seim Wei kemma is«

»Tannhäuser - oder: De Venus in der Kampenwand«

»Turandot - oder: Wia a chinesische Prinzessin à la tatar kloakriagt worn is«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Sonntag, 30.11.2014, 19:00 Uhr 

Prinzregententheater München

Prinzregentenplatz 12

81675 München

27.12.2014

11:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Holländer« - »Don Giovanni« - »Zauberflöte«

München

Prinzregententheater

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren diese humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern dieses Mal als Matinee im Prinzregententheater München.

 

Auf dem Programm:

 

»Der fliagade Holländer«

»Don Giovanni auf Bayrisch - oder: Der Graf Hallodri von Lenggrias«

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Samstag, 27.12.2014, 11:00 Uhr (Ende der Vorstellung: ca. 13.15 Uhr)

Prinzregententheater München

Prinzregentenplatz 12

81675 München

28.12.2014

11:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Holländer« - »Don Giovanni« - »Zauberflöte«

München

Prinzregententheater

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren diese humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern dieses Mal als Matinee im Prinzregententheater München.

 

Auf dem Programm:

 

»Der fliagade Holländer«

»Don Giovanni auf Bayrisch - oder: Der Graf Hallodri von Lenggrias«

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Sonntag, 28.12.2014, 11:00 Uhr (Ende der Vorstellung: ca. 13.15 Uhr)

Prinzregententheater München

Prinzregentenplatz 12

81675 München

06.01.2015

17:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Carmen« - »Zauberflöte« - »Holländer«

Kaufbeuren

Stadtsaal

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren diese humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern dieses Mal als »Dreikönigsvorstellung« im Stadtsaal Kaufbeuren.

 

Auf dem Programm:

 

»Carmen - oder: Wia d ́Liab an Sepp zum Mörder gmacht hat«

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

»Der fliagade Holländer«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Dienstag, 06.01.2015, 17.00 Uhr (Feiertag Heilige Drei Könige!)

Stadtsaal Kaufbeuren

Augsburger Straße 2

87600 Kaufbeuren

17.01.2015

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Aida« - »Meistersinger« - »Lohengrin«

Weilheim

Stadthalle

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren am 17. Januar 2015 den zweiten Teil dieser humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern in der Stadthalle Weilheim.

 

Auf dem Programm:

»Aida - oder: Das Liebesdrama am Nil«

»Die Meistersinger von Miesbach«

»Der Lohengrin von Wolfratshausen«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Samstag, 17.01.2015, 20:00 Uhr 

Stadthalle Weilheim

Wessobrunner Straße 8

82362 Weilheim

 

Kartenvorverkauf:

 

Veranstaltungsbüro der Stadt Weilheim (Telefon: 0881 / 682 532)

Kreisboten-Ticketservice im Medienhaus Weilheim (0881 / 189-67)

06.02.2015

21:15 Uhr

Opern auf Bayrisch auf Servus TV

»Don Giovanni - oder: der Graf Hallodri von Lenggrias«

ServusTV

Mit den beiden Mozart-Opern »Die Zauberflöte« und »Don Giovanni«, der Wagner-Oper »Der fliegende Holländer« und der Zugabe »Madame Butterfly« von Giaccomo Puccini zeigt der österreichische Fernsehsender ServusTV im Februar 2015 drei der erfolgreichsten Opern auf Bayrisch aus dem altehrwürdigen Prinzregententheater in München.

 

1. Teil: »Don Giovanni - oder: Der Graf Hallodri von Lenggrias«

 

"Zwoatausnd Madln zerst verführn und dann auf oamoi Reue spürn?"

Paul Schallwegs bayerisches Pendant zu Mozarts berühmter Oper »Don Giovanni« spielt im oberbayrischen Lenggries, wo der "Graf Hallodri" sein Unwesen treibt und den Damen reihenweise die Köpfe verdreht. Elvira, Elisabeth, Rosmarie... - die Liste der Auserwählten ist lang und wird im "Büachl" feinsäuberlich erfasst.
Die Tragödie nimmt ihren Lauf, als der Graf vom "Koiwe-Vadda" in flagranti dabei erwischt wird, wie er sich an dessen Tochter Annamirl zu schaffen macht. Der "Graf Hallodri" fackelt nicht lange, zückt sein Messer, der "Koiwe-Vadda" bremst zu spät und gibt seinen Geist auf.
Fräulein Annamirls Schwarm namens Ottokar leistet darauf einen lauten Schwur:

"Er gab net eher mehr a Ruah, - und wenn er selber dabei foid - bis daß den Kerl der Deife hoit!"
 

Freitag, 06.02.2015, 21:15 Uhr

ServusTV

 

Mit Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg

Werner Hofmeister (Percussion)

und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz

 

Live-Mitschnitt aus dem Prinzregententheater München am 27. und 28. Dezember 2014.

ServusTV, 2014

Regie: Alexander Guntersdorfer

Dokumentation: Südkino Filmproduktion GmbH

Drehbuch Dokumentation: Alexander Saran

08.02.2015

13:15 Uhr

Opern auf Bayrisch auf Servus TV

»Don Giovanni - oder: der Graf Hallodri von Lenggrias«

ServusTV

Mit den beiden Mozart-Opern »Die Zauberflöte« und »Don Giovanni«, der Wagner-Oper »Der fliegende Holländer« und der Zugabe »Madame Butterfly« von Giaccomo Puccini zeigt der österreichische Fernsehsender ServusTV im Februar 2015 drei der erfolgreichsten Opern auf Bayrisch aus dem altehrwürdigen Prinzregententheater in München.

 

1. Teil: »Don Giovanni - oder: Der Graf Hallodri von Lenggrias«

 

"Zwoatausnd Madln zerst verführn und dann auf oamoi Reue spürn?"

Paul Schallwegs bayerisches Pendant zu Mozarts berühmter Oper »Don Giovanni« spielt im oberbayrischen Lenggries, wo der "Graf Hallodri" sein Unwesen treibt und den Damen reihenweise die Köpfe verdreht. Elvira, Elisabeth, Rosmarie... - die Liste der Auserwählten ist lang und wird im "Büachl" feinsäuberlich erfasst.
Die Tragödie nimmt ihren Lauf, als der Graf vom "Koiwe-Vadda" in flagranti dabei erwischt wird, wie er sich an dessen Tochter Annamirl zu schaffen macht. Der "Graf Hallodri" fackelt nicht lange, zückt sein Messer, der "Koiwe-Vadda" bremst zu spät und gibt seinen Geist auf.
Fräulein Annamirls Schwarm namens Ottokar leistet darauf einen lauten Schwur:

"Er gab net eher mehr a Ruah, - und wenn er selber dabei foid - bis daß den Kerl der Deife hoit!"
 

Sonntag, 08.02.2015, 13:15 Uhr

ServusTV

 

Mit Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg

Werner Hofmeister (Percussion)

und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz

 

Live-Mitschnitt aus dem Prinzregententheater München am 27. und 28. Dezember 2014.

ServusTV, 2014

Regie: Alexander Guntersdorfer

Dokumentation: Südkino Filmproduktion GmbH

Drehbuch Dokumentation: Alexander Saran

11.02.2015

11:10 Uhr

Opern auf Bayrisch auf Servus TV

»Don Giovanni - oder: der Graf Hallodri von Lenggrias«

ServusTV

Mit den beiden Mozart-Opern »Die Zauberflöte« und »Don Giovanni«, der Wagner-Oper »Der fliegende Holländer« und der Zugabe »Madame Butterfly« von Giaccomo Puccini zeigt der österreichische Fernsehsender ServusTV im Februar 2015 drei der erfolgreichsten Opern auf Bayrisch aus dem altehrwürdigen Prinzregententheater in München.

 

1. Teil: »Don Giovanni - oder: Der Graf Hallodri von Lenggrias«

 

"Zwoatausnd Madln zerst verführn und dann auf oamoi Reue spürn?"

Paul Schallwegs bayerisches Pendant zu Mozarts berühmter Oper »Don Giovanni« spielt im oberbayrischen Lenggries, wo der "Graf Hallodri" sein Unwesen treibt und den Damen reihenweise die Köpfe verdreht. Elvira, Elisabeth, Rosmarie... - die Liste der Auserwählten ist lang und wird im "Büachl" feinsäuberlich erfasst.
Die Tragödie nimmt ihren Lauf, als der Graf vom "Koiwe-Vadda" in flagranti dabei erwischt wird, wie er sich an dessen Tochter Annamirl zu schaffen macht. Der "Graf Hallodri" fackelt nicht lange, zückt sein Messer, der "Koiwe-Vadda" bremst zu spät und gibt seinen Geist auf.
Fräulein Annamirls Schwarm namens Ottokar leistet darauf einen lauten Schwur:

"Er gab net eher mehr a Ruah, - und wenn er selber dabei foid - bis daß den Kerl der Deife hoit!"
 

Mittwoch, 11.02.2015, 11:10 Uhr

ServusTV

 

Mit Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg

Werner Hofmeister (Percussion)

und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz

 

Live-Mitschnitt aus dem Prinzregententheater München am 27. und 28. Dezember 2014.

ServusTV, 2014

Regie: Alexander Guntersdorfer

Dokumentation: Südkino Filmproduktion GmbH

Drehbuch Dokumentation: Alexander Saran

13.02.2015

21:15 Uhr

Opern auf Bayrisch auf Servus TV

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

ServusTV

Mit den beiden Mozart-Opern »Die Zauberflöte« und »Don Giovanni«, der Wagner-Oper »Der fliegende Holländer« und der Zugabe »Madame Butterfly« von Giaccomo Puccini zeigt der österreichische Fernsehsender ServusTV im Februar 2015 drei der erfolgreichsten Opern auf Bayrisch aus dem altehrwürdigen Prinzregententheater in München.

 

2. Teil: »Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

 

Freitag, 13.02.2015, 21:15 Uhr

ServusTV

 

Mit Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg

Werner Hofmeister (Percussion)

und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz

 

Live-Mitschnitt aus dem Prinzregententheater München am 27. und 28. Dezember 2014.

ServusTV, 2014

Regie: Alexander Guntersdorfer

Dokumentation: Südkino Filmproduktion GmbH

Drehbuch Dokumentation: Alexander Saran

15.02.2015

13:15 Uhr

Opern auf Bayrisch auf Servus TV

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

ServusTV

Mit den beiden Mozart-Opern »Die Zauberflöte« und »Don Giovanni«, der Wagner-Oper »Der fliegende Holländer« und der Zugabe »Madame Butterfly« von Giaccomo Puccini zeigt der österreichische Fernsehsender ServusTV im Februar 2015 drei der erfolgreichsten Opern auf Bayrisch aus dem altehrwürdigen Prinzregententheater in München.

 

2. Teil: »Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

 

Sonntag, 15.02.2015, 13:15 Uhr

ServusTV

 

Mit Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg

Werner Hofmeister (Percussion)

und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz

 

Live-Mitschnitt aus dem Prinzregententheater München am 27. und 28. Dezember 2014.

ServusTV, 2014

Regie: Alexander Guntersdorfer

Dokumentation: Südkino Filmproduktion GmbH

Drehbuch Dokumentation: Alexander Saran

15.02.2015

14:15 Uhr

Opern auf Bayrisch auf Servus TV

»Der fliagade Holländer« - »Madam Batterflei«

ServusTV

Mit den beiden Mozart-Opern »Die Zauberflöte« und »Don Giovanni«, der Wagner-Oper »Der fliegende Holländer« und der Zugabe »Madame Butterfly« von Giaccomo Puccini zeigt der österreichische Fernsehsender ServusTV im Februar 2015 drei der erfolgreichsten Opern auf Bayrisch aus dem altehrwürdigen Prinzregententheater in München.

 

3. Teil: »Der fliagade Holländer«, »Madam Batterflei«

 

Sonntag, 15.02.2015, 14:15 Uhr

ServusTV

 

Mit Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg

Werner Hofmeister (Percussion)

und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz

 

Live-Mitschnitt aus dem Prinzregententheater München am 27. und 28. Dezember 2014.

ServusTV, 2014

Regie: Alexander Guntersdorfer

Dokumentation: Südkino Filmproduktion GmbH

Drehbuch Dokumentation: Alexander Saran

16.02.2015

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Aida« - »Meistersinger« - »Lohengrin«

Marktoberdorf

MODEON

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren diese humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern dieses Mal als Rosenmontagsvorstellung im MODEON in Marktoberdorf.

 

Auf dem Programm:

»Aida - oder: Das Liebesdrama am Nil«

»Die Meistersinger von Miesbach«

»Der Lohengrin von Wolfratshausen«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Rosenmontag, 16.02.2015, 20.00 Uhr 

MODEON Marktoberdorf

Schwabenstraße 58

87616 Marktoberdorf

18.02.2015

11:10 Uhr

Opern auf Bayrisch auf Servus TV

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

ServusTV

Mit den beiden Mozart-Opern »Die Zauberflöte« und »Don Giovanni«, der Wagner-Oper »Der fliegende Holländer« und der Zugabe »Madame Butterfly« von Giaccomo Puccini zeigt der österreichische Fernsehsender ServusTV im Februar 2015 drei der erfolgreichsten Opern auf Bayrisch aus dem altehrwürdigen Prinzregententheater in München.

 

2. Teil: »Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

 

Mittwoch, 18.02.2015, 11:10 Uhr

ServusTV

 

Mit Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg

Werner Hofmeister (Percussion)

und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz

 

Live-Mitschnitt aus dem Prinzregententheater München am 27. und 28. Dezember 2014.

ServusTV, 2014

Regie: Alexander Guntersdorfer

Dokumentation: Südkino Filmproduktion GmbH

Drehbuch Dokumentation: Alexander Saran

27.02.2015

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Carmen« - »Zauberflöte« - »Holländer«

Unterhaching

KUBIZ

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren am 17. Januar 2015 den zweiten Teil dieser humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern im KUBIZ Unterhaching.

 

Auf dem Programm:

»Carmen - oder: Wia d ́Liab an Sepp zum Mörder gmacht hat«

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

»Der fliagade Holländer«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Freitag, 27.02.2015, 20:00 Uhr 

KUBIZ Unterhaching

Jahnstraße 1

82008 Unterhaching

12.04.2015

19:30 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Aida« - »Rigoletto« - »Die lustigen Weiber von Windsor«

München

Prinzregententheater

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters und in Theatern in ganz Bayern – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren diese humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern - dieses Mal im Münchner Prinzregententheater.

 

Auf dem Programm:

 

»Aida - oder: Das Liebesdrama am Nil«

»Rigoletto - oder: Der Graf von Dachau«

»Die lustigen Weiber von Windsor - oder: Der Graf von Starnberg«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Sonntag, 12.04.2015, 19.30 Uhr

Prinzregententheater München

Prinzregentenplatz 12

81675 München

24.04.2015

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Carmen« - »Zauberflöte« - »Holländer«

Aschheim

Kulturelles Gebäude

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters und in Theatern in ganz Bayern – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren diese humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern - dieses Mal im Kulturellen Gebäude in Aschheim.

 

Auf dem Programm:

 

»Carmen - oder: Wia d ́Liab an Sepp zum Mörder gmacht hat«

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

»Der fliagade Holländer«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Freitag, 24.04.2014, 20.00 Uhr

Kulturelles Gebäude Aschheim

Münchner Straße 8

85609 Aschheim

27.04.2015

19:30 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Carmen« - »Tannhäuser« - »Turandot«

München

Prinzregententheater

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters und in Theatern in ganz Bayern – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren diese humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern - dieses Mal im Münchner Prinzregententheater.

 

Auf dem Programm:

 

»Carmen - oder: Wia d' Liab an Sepp zum Mörder gmacht hat«

»Tannhäuser - oder: De Venus in der Kampenwand«

»Turandot - oder: Wia a chinesische Prinzessin à la tatar kloakriagt wordn is«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Montag, 27.04.2015, 19.30 Uhr

Prinzregententheater München

Prinzregentenplatz 12

81675 München

10.05.2015

19:30 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Der Ring in einem Aufwasch«

München

Prinzregententheater

In den Opern auf Bayrisch hat der Autor Paul Schallweg den Inhalt weltbekannter und beliebter Opern in originelle Mundartverse gegossen. Die Szenerie der Opern wird zumeist ins Bayrische Land verlegt, so dass beispielsweise der "Fliagade Holländer" seine Abenteuer nicht auf dem wilden Meer, sondern auf dem Starnberger See erlebt. Es entstanden eine Vielzahl von bayrischen Opernparodien, darunter "Die Meistersinger von Miesbach", "Der Lohengrin von Wolfratshausen", "Die Zauberflöte - oder das Wunder vom Königssee" oder auch "Der Ring in einem Aufwasch" - frei nach dem berühmten "Ring des Nibelungen" von Richard Wagner. Für mehr als 20 dieser "Opern auf Bayrisch" hat Friedrich Meyer Musik geschrieben, die das Opern-Original nie aus den Augen lässt, jedoch auf sehr charmante Weise auch alpenländische und bajuwarische Klänge mit in die Kompositionen einfließen lässt. So vermischt sich nicht selten ein bayrischer Zwiefacher mit berühmten Arien, oder der Triumphmarsch aus Aida verschmilzt auf amüsante Art und Weise mit "Ja, mir san mit'm Radl da"...

 

Die Besetzung des Ensembles "Opern auf Bayrisch" besteht aus drei Schauspielern (momentane Stammbesetzung: Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg und Conny Glogger), einem Percussionisten (Werner Hofmeister) sowie einem Musikerensemble (allesamt Mitglieder der großen Münchner Orchester) unter der Leitung seines Dirigenten Andreas Kowalewitz.

 

Das Ensemble Opern auf Bayrisch wurde Anfang der 80er Jahre gegründet und ursprünglich nur für eine einzige Faschingsvorstellung im Münchner Volkstheater zusammengestellt. Der Bayerische Rundfunk hat diese Vorstellung damals aufgezeichnet und übertragen und es war ein solch großer Erfolg, dass in den folgenden Jahren (und bis heute) über 300 Folgevorstellungen mit den unterschiedlichsten Programm-Zusammenstellungen stattgefunden haben. Zu den vortragenden Schauspielern  zählten in den vergangenen 30 Jahren unter anderem:

Gustl Bayerhammer, Karl Obermayr, Jörg Hube, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg, Alexander Duda, Ruth Kappelsberger, Conny Glogger und Monika Gruber

 

Opern auf Bayrisch – ein höchst vergnüglicher und kurzweiliger Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

 

»Der Ring in einem Aufwasch«:

»Das Rheingold - der: De Gschicht von de goidana Äpfe«

»Die Walküre - oder: Das Heldendrama am Watzmann«

»Siegfried - oder: Der Kampf mit dem Drachenviech«

»Götterdämmerung - oder: Wia zum Schluss ois hi war«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Sonntag, 10.05.2015, 19.30 Uhr 

Prinzregententheater München

Prinzregentenplatz 12

81675 München

17.09.2015

19:30 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Carmen« - »Zauberflöte« - »Holländer«

Garmisch-Partenkirchen

Kongresshaus

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren diese humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern dieses Mal im Rahmen des Kultursommers in Garmisch-Partenkirchen.

 

Auf dem Programm:

 

»Carmen - oder: Wia d ́Liab an Sepp zum Mörder gmacht hat«

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

»Der fliagade Holländer«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Donnerstag, 17.09.2015, 19.30 Uhr

Kultursommer Garmisch-Partenkirchen

Kongresshaus Garmisch-Partenkirchen

Festsaal Werdenfels

Richard-Strauss-Platz 1

82467 Garmisch-Partenkirchen

19.09.2015

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Aida« - »Meistersinger« - »Lohengrin«

Rüsselsheim

Theater

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren diese humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern dieses Mal im Theater Rüsselsheim.

 

Auf dem Programm:

»Aida - oder: Das Liebesdrama am Nil«

»Die Meistersinger von Miesbach«

»Der Lohengrin von Wolfratshausen«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Samstag, 19.09.2015, 20:00 Uhr 

Theater Rüsselsheim

Am Treff 1

65428  Rüsselsheim

23.10.2015

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Carmen« - »Zauberflöte« - »Holländer«

Erding

Stadthalle

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren diese humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern dieses Mal in der Stadthalle Erding.

 

Auf dem Programm:

 

»Carmen - oder: Wia d ́Liab an Sepp zum Mörder gmacht hat«

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

»Der fliagade Holländer«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Freitag, 23.10.2015, 20.00 Uhr

Stadthalle Erding, Großer Saal

Alois-Schießl-Platz 1

85435 Erding

24.10.2015

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Carmen« - »Rigoletto« - »Der Barbier von Sevilla«

Traunreut

k1

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren diese humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern dieses Mal im Kultur- und Veranstaltungszentrum k1 in Traunreut.

 

Auf dem Programm:

 

»Carmen - oder: Wia d ́Liab an Sepp zum Mörder gmacht hat«

»Rigoletto - oder: Der Graf von Dachau«

»Der Barbier von Sevilla - oder: Der Bader von Ruahpolding«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Samstag, 24.10.2015, 20.00 Uhr

Kultur- und Veranstaltungszentrum k1

Munastraße 1

83301 Traunreut

17.11.2015

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Aida« - »Bajazzo« - »Der Barbier von Sevilla«

München

Prinzregententheater

Seit über 30 Jahren sind die vom Münchener Schriftsteller und Heimatdichter Paul Schallweg mit viel Herz und Humor verfassten »Opern auf Bayrisch« fester Bestandteil auf Bühnen in ganz Bayern und über die Grenzen Bayerns hinaus - und die Vorstellungen sind so gut wie immer ausverkauft.

 

Grund dafür sind nicht nur die von Schallweg in originelle Mundart-Verse gegossenen Texte, sondern auch die bekannten bayrischen Schauspieler Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg.

Das Trio verlegt weltbekannte Opernstücke ins Bayrische Land und bringt sie gemeinsam mit dem Percussionisten Werner Hofmeister und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz in original "boarischer" Mundart sowie mit viel Charme und Leidenschaft zur Aufführung.

 

»Opern auf Bayrisch« - das ist ein vergnüglicher Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

 

»Aida - oder: Das Liebesdrama am Nil«

»Der Bajazzo - oder. Der Jaager vom Spitzingsee«

»Der Barbier von Sevilla - oder: Der Bader von Ruahpolding«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Dienstag, 17.11.2015, 20:00 Uhr 

Prinzregententheater München

Prinzregentenplatz 12

81675 München

25.11.2015

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Holländer« - »Tannhäuser« - »Lohengrin«

München

Prinzregententheater

Seit über 30 Jahren sind die vom Münchener Schriftsteller und Heimatdichter Paul Schallweg mit viel Herz und Humor verfassten »Opern auf Bayrisch« fester Bestandteil auf Bühnen in ganz Bayern und über die Grenzen Bayerns hinaus - und die Vorstellungen sind so gut wie immer ausverkauft.

 

Grund dafür sind nicht nur die von Schallweg in originelle Mundart-Verse gegossenen Texte, sondern auch die bekannten bayrischen Schauspieler Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg.

Das Trio verlegt weltbekannte Opernstücke ins Bayrische Land und bringt sie gemeinsam mit dem Percussionisten Werner Hofmeister und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz in original "boarischer" Mundart sowie mit viel Charme und Leidenschaft zur Aufführung.

 

»Opern auf Bayrisch« - das ist ein vergnüglicher Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

 

»Der Fliagade Holländer«

»Tannhäuser - oder: De Venus in der Kampenwand«

»Der Lohengrin von Wolfratshausen«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Mittwoch, 25.11.2015, 20:00 Uhr 

Prinzregententheater München

Prinzregentenplatz 12

81675 München

25.11.2015

20:00 Uhr

Opern auf Bayrisch | DVD-Präsentation

»Don Giovanni« - »Die Zauberflöte« - »Der fliagade Holländer«

München

Prinzregententheater

Mit den beiden Mozart-Opern »Die Zauberflöte« und »Don Giovanni« sowie der Wagner-Oper »Der fliegende Holländer« erscheinen nun drei der erfolgreichsten »Opern auf Bayrisch« von Paul Schallweg samt legendärer Zugabe »Madam Batterflei« in einer Aufzeichnung aus dem altehrwürdigen Münchner Prinzregententheater endlich auch auf DVD!

 

Als besonderes Schmankerl können sich die Zuschauer auf exklusive Einblicke rund um »Opern auf Bayrisch« freuen: Im Rahmen der Aufführungen öffnen die Mitwirkenden im Münchner Prinzregententheater erstmals die Türen zu ihrer ganz besonderen Welt. Eine dokumentarische Rahmenerzählung beleuchtet zudem ausführlich die Historie dieser humorvollen Werke, des Ensembles und seiner Protagonisten.

 

Am Mittwoch, 25. November präsentiert das »Ensemble Opern auf Bayrisch« die DVD im Rahmen einer Aufführung im Münchner Prinzregententheater zum ersten Mal seinem Publikum. Im Anschluss an die Vorstellung werden die drei Schauspieler Gerd AnthoffConny Glogger und Michael Lerchenberg exklusiv die ersten Exemplare persönlich signieren.

Ab Freitag, 4. Dezember wird die DVD dann auch im Musik- und Buchhandel erhältlich sein.

 

»Opern auf Bayrisch« - ein höchst vergnüglicher und kurzweiliger Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt – ab 25. November auch auf DVD!

09.01.2016

00:05 Uhr

Opern auf Bayrisch auf Servus TV

»Don Giovanni - oder: der Graf Hallodri von Lenggrias«

ServusTV

Mit den beiden Mozart-Opern »Die Zauberflöte« und »Don Giovanni«, der Wagner-Oper »Der fliegende Holländer« und der legendären Zugabe »Madame Butterfly« von Giaccomo Puccini zeigt der österreichische Fernsehsender ServusTV drei der erfolgreichsten Opern auf Bayrisch aus dem altehrwürdigen Prinzregententheater in München.

 

1. Teil: »Don Giovanni - oder: Der Graf Hallodri von Lenggrias«

 

"Zwoatausnd Madln zerst verführn und dann auf oamoi Reue spürn?"

Paul Schallwegs bayerisches Pendant zu Mozarts berühmter Oper »Don Giovanni« spielt im oberbayrischen Lenggries, wo der "Graf Hallodri" sein Unwesen treibt und den Damen reihenweise die Köpfe verdreht. Elvira, Elisabeth, Rosmarie... - die Liste der Auserwählten ist lang und wird im "Büachl" feinsäuberlich erfasst.
Die Tragödie nimmt ihren Lauf, als der Graf vom "Koiwe-Vadda" in flagranti dabei erwischt wird, wie er sich an dessen Tochter Annamirl zu schaffen macht. Der "Graf Hallodri" fackelt nicht lange, zückt sein Messer, der "Koiwe-Vadda" bremst zu spät und gibt seinen Geist auf.
Fräulein Annamirls Schwarm namens Ottokar leistet darauf einen lauten Schwur:

"Er gab net eher mehr a Ruah, - und wenn er selber dabei foid - bis daß den Kerl der Deife hoit!"
 

Samstag, 09.01.2016, 00:05 Uhr

ServusTV

 

Mit Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg

Werner Hofmeister (Percussion)

und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz

 

Live-Aufzeichnung aus dem Prinzregententheater München am 27. und 28. Dezember 2014.

ServusTV, 2014

Regie: Alexander Guntersdorfer

Dokumentation: Südkino Filmproduktion GmbH

Drehbuch Dokumentation: Alexander Saran

09.01.2016

00:55 Uhr

Opern auf Bayrisch auf Servus TV

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

ServusTV

Mit den beiden Mozart-Opern »Die Zauberflöte« und »Don Giovanni«, der Wagner-Oper »Der fliegende Holländer« und der legendären Zugabe »Madame Butterfly« von Giaccomo Puccini zeigt der österreichische Fernsehsender ServusTV drei der erfolgreichsten Opern auf Bayrisch aus dem altehrwürdigen Prinzregententheater in München.

 

2. Teil: »Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

 

„... ’as Lem is nimmer schee, wenn i net boid a Frau auftreib!“ Jedoch: „I sags euch glei: Auf koan Foi derfs a Preißin sei!“

In Mozarts „Zauberflöte“ alias „Das Wunder vom Königssee“ von Paul Schallweg erlebt der Förster Ignaz Eberle als bajuwarischer Prinz Tamino auf der Suche nach der passenden Frau sein wahrhaft blaues Wunder. Dabei legt er sich auf St. Bartholomä am Königssee mit einer Schar „Saupreißn“ an und kommt erst nach vier Mass Bier samt korrespondierenden Schnäpsen wieder zur Ruh’, um hinterm Haus auf einer Wiese seinen Rausch auszuschlafen. Im Traum erscheinen ihm „drei Weiber“ und die „Blaueisgletscherkönigin“, deren bildhübsche Tochter entführt wurde. Mit Zauberflöte und Glockenspiel bewaffnet machen sich Ignaz und sein Freund Beni alias Papageno auf die abenteuerliche Suche nach der bezaubernden Maid. „König Watzmann“ – er hatte die Tochter der Blaueisgletscherkönigin rechtzeitig vor den Fängen eines Berggeistes gerettet – lässt schließlich in strengstem Ton verlauten:

„Du kannst sie sehen, wenn Du lernst, dich auch mit Preußn zu verstehen“ – für Ignaz Eberle eine schier unlösbare Aufgabe! Bis er plötzlich erwacht und den tieferen Sinn seines Traumes erkennt...

 

Samstag, 09.01.2016, 00:55 Uhr

ServusTV

 

Mit Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg

Werner Hofmeister (Percussion)

und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz

 

Live-Aufzeichnung aus dem Prinzregententheater München am 27. und 28. Dezember 2014.

ServusTV, 2014

Regie: Alexander Guntersdorfer

Dokumentation: Südkino Filmproduktion GmbH

Drehbuch Dokumentation: Alexander Saran

09.01.2016

01:45 Uhr

Opern auf Bayrisch auf Servus TV

»Der fliagade Holländer« | »Madam Batterflei«

ServusTV

Mit den beiden Mozart-Opern »Die Zauberflöte« und »Don Giovanni«, der Wagner-Oper »Der fliegende Holländer« und der legendären Zugabe »Madame Butterfly« von Giaccomo Puccini zeigt der österreichische Fernsehsender ServusTV drei der erfolgreichsten Opern auf Bayrisch aus dem altehrwürdigen Prinzregententheater in München.

 

3. Teil: »Der fliagade Holländer« | »Madam Batterflei«

 

»Der fliagade Holländer«:

„Vorbei san wieder sieben Jahr, wann werd der Blädsinn endlich gar?“

Nicht vor der rauen Küste Norwegens, nein in oberbayerischen Gefilden, genauer gesagt auf dem Starnberger See erlebt der „Fliagade Holländer“ in Paul Schallwegs geistvoll-ironischer Parodie auf Richard Wagners Opernvorlage seine wilden Abenteuer. So geistert er „von Tutzing nach Starnberg und Ammerland, zur Südspitzn owe und dann nach Bernriad“ und macht sich – alle sieben Jahre darf er an Land – auf die Suche nach einem braven Weib. Z’Leoni wird er fündig, nachdem ihm der Schiffsbesitzer Beer seine Tochter Zenzi alias Senta an’s Herz legt. Als sich der Holländer nach ein paar Tagen auf den Weg macht, um nach seinen Kameraden zu schauen, sieht er vom Schiff aus, wie Zenzi am Ufer vom Jaager Erich umgarnt wird: „Verrat, Verrat – ois is vorbei!“ hallt es vom See und das Geisterschiff braust samt Holländer davon... Zenzi versucht vergeblich, hinterherzuschwimmen – und erlöst mit ihrem jämmerlichen Ertrinken den Holländer und sich selbst:

Alphörner klingen, Gamserl springen, der Föhnwind singt ein Liebeslied und so durchschweben die beiden des Diesseits Grenze: „Der Holländer mit seiner Zenze.“

 

»Madam Batterflei - oder: Wia a herzloser Ami a liabs kloans Japaner-Madl sitzn hat lassn«:

„Sie denkt no oamoi zruck an eahm und dann wuis nix mehr ois wia sterbn.“

Die Geschichte vom amerikanischen „Kapitän zur See“ und seiner japanischen „Madam Batterflei“ ist so kurz wie grausam:

Die beiden heiraten, bekommen ein Kind, er macht sich aus dem Staub und kommt nach Jahren mit einem anderen Weib zurück, um ’s Kind abzuholen – der Lump! Madam Batterflei zückt verzweifelt ihr Mikado-Messer: „Aus is – gar is – Harakiri.“

 

Samstag, 09.01.2016, 01:45 Uhr

ServusTV

 

Mit Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg

Werner Hofmeister (Percussion)

und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz

 

Live-Aufzeichnung aus dem Prinzregententheater München am 27. und 28. Dezember 2014.

ServusTV, 2014

Regie: Alexander Guntersdorfer

Dokumentation: Südkino Filmproduktion GmbH

Drehbuch Dokumentation: Alexander Saran

17.01.2016

19:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Carmen« - »Zauberflöte« - »Holländer«

Schongau

Jakob-Pfeiffer-Haus

Seit über 30 Jahren sind die vom Münchener Schriftsteller und Heimatdichter Paul Schallweg mit viel Herz und Humor verfassten »Opern auf Bayrisch« fester Bestandteil auf Bühnen in ganz Bayern und über die Grenzen Bayerns hinaus - und die Vorstellungen sind so gut wie immer ausverkauft.

 

Grund dafür sind nicht nur die von Schallweg in originelle Mundart-Verse gegossenen Texte, sondern auch die bekannten bayrischen Schauspieler Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg.

Das Trio verlegt weltbekannte Opernstücke ins Bayrische Land und bringt sie gemeinsam mit dem Percussionisten Werner Hofmeister und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz in original "boarischer" Mundart sowie mit viel Charme und Leidenschaft zur Aufführung.

 

»Opern auf Bayrisch« - das ist ein vergnüglicher Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

»Carmen - oder: Wia d ́Liab an Sepp zum Mörder gmacht hat«

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

»Der fliagade Holländer«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Sonntag, 17.01.2016, 19:00 Uhr 

Jakob-Pfeiffer-Haus Schongau

Jakob-Pfeiffer-Straße 13

86956 Schongau

21.01.2016

19:30 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Carmen« - »Zauberflöte« - »Holländer«

Ergolding

Bürgersaal

Seit über 30 Jahren sind die vom Münchener Schriftsteller und Heimatdichter Paul Schallweg mit viel Herz und Humor verfassten »Opern auf Bayrisch« fester Bestandteil auf Bühnen in ganz Bayern und über die Grenzen Bayerns hinaus - und die Vorstellungen sind so gut wie immer ausverkauft.

 

Grund dafür sind nicht nur die von Schallweg in originelle Mundart-Verse gegossenen Texte, sondern auch die bekannten bayrischen Schauspieler Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg.

Das Trio verlegt weltbekannte Opernstücke ins Bayrische Land und bringt sie gemeinsam mit dem Percussionisten Werner Hofmeister und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz in original "boarischer" Mundart sowie mit viel Charme und Leidenschaft zur Aufführung.

 

»Opern auf Bayrisch« - das ist ein vergnüglicher Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

»Carmen - oder: Wia d ́Liab an Sepp zum Mörder gmacht hat«

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

»Der fliagade Holländer«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Donnerstag, 21.01.2016, 19:30 Uhr 

Bürgersaal Ergolding

Lindenstraße 40

84030 Ergolding

30.01.2016

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Aida« - »Meistersinger« - »Lohengrin«

Laufen

Salzachhalle

Seit über 30 Jahren sind die vom Münchener Schriftsteller und Heimatdichter Paul Schallweg mit viel Herz und Humor verfassten »Opern auf Bayrisch« fester Bestandteil auf Bühnen in ganz Bayern und über die Grenzen Bayerns hinaus - und die Vorstellungen sind so gut wie immer ausverkauft.

 

Grund dafür sind nicht nur die von Schallweg in originelle Mundart-Verse gegossenen Texte, sondern auch die bekannten bayrischen Schauspieler Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg.

Das Trio verlegt weltbekannte Opernstücke ins Bayrische Land und bringt sie gemeinsam mit dem Percussionisten Werner Hofmeister und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz in original "boarischer" Mundart sowie mit viel Charme und Leidenschaft zur Aufführung.

 

»Opern auf Bayrisch« - das ist ein vergnüglicher Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

»Aida - oder: Das Liebesdrama am Nil«

»Die Meistersinger von Miesbach«

»Der Lohengrin von Wolfratshausen«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Samstag, 30.01.2016, 20:00 Uhr 

Salzachhalle Laufen

Briouder Platz 1

83410 Laufen

08.02.2016

19:30 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Aida« - »Meistersinger« - »Lohengrin«

Amberg

Stadttheater

Seit über 30 Jahren sind die vom Münchener Schriftsteller und Heimatdichter Paul Schallweg mit viel Herz und Humor verfassten »Opern auf Bayrisch« fester Bestandteil auf Bühnen in ganz Bayern und über die Grenzen Bayerns hinaus - und die Vorstellungen sind so gut wie immer ausverkauft.

 

Grund dafür sind nicht nur die von Schallweg in originelle Mundart-Verse gegossenen Texte, sondern auch die bekannten bayrischen Schauspieler Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg.

Das Trio verlegt weltbekannte Opernstücke ins Bayrische Land und bringt sie gemeinsam mit dem Percussionisten Werner Hofmeister und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz in original "boarischer" Mundart sowie mit viel Charme und Leidenschaft zur Aufführung.

 

»Opern auf Bayrisch« - das ist ein vergnüglicher Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

»Aida - oder: Das Liebesdrama am Nil«

»Die Meistersinger von Miesbach«

»Der Lohengrin von Wolfratshausen«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

(Rosen-)Montag, 08.02.2016, 19:30 Uhr 

Stadttheater Amberg

Schrannenplatz 8

92224 Amberg

09.02.2016

19:30 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Carmen« - »Rigoletto« - »Der Barbier von Sevilla«

Gersthofen

Stadthalle

Seit über 30 Jahren sind die vom Münchener Schriftsteller und Heimatdichter Paul Schallweg mit viel Herz und Humor verfassten »Opern auf Bayrisch« fester Bestandteil auf Bühnen in ganz Bayern und über die Grenzen Bayerns hinaus - und die Vorstellungen sind so gut wie immer ausverkauft.

 

Grund dafür sind nicht nur die von Schallweg in originelle Mundart-Verse gegossenen Texte, sondern auch die bekannten bayrischen Schauspieler Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg.

Das Trio verlegt weltbekannte Opernstücke ins Bayrische Land und bringt sie gemeinsam mit dem Percussionisten Werner Hofmeister und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz in original "boarischer" Mundart sowie mit viel Charme und Leidenschaft zur Aufführung.

 

»Opern auf Bayrisch« - das ist ein vergnüglicher Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

»Carmen - oder: Wia d ́Liab an Sepp zum Mörder gmacht hat«

»Rigoletto - oder: Der Graf von Dachau«

»Der Barbier von Sevilla - oder: Der Bader von Ruahpolding«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

(Faschings-)Dienstag, 09.02.2016, 19:30 Uhr 

Stadthalle Gersthofen

Rathausplatz 1

86368 Gersthofen

19.02.2016

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Freischütz« - »Tannhäuser« - »Turandot«

Fürstenfeld

Veranstaltungsforum

Seit über 30 Jahren sind die vom Münchener Schriftsteller und Heimatdichter Paul Schallweg mit viel Herz und Humor verfassten »Opern auf Bayrisch« fester Bestandteil auf Bühnen in ganz Bayern und über die Grenzen Bayerns hinaus - und die Vorstellungen sind so gut wie immer ausverkauft.

 

Grund dafür sind nicht nur die von Schallweg in originelle Mundart-Verse gegossenen Texte, sondern auch die bekannten bayrischen Schauspieler Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg.

Das Trio verlegt weltbekannte Opernstücke ins Bayrische Land und bringt sie gemeinsam mit dem Percussionisten Werner Hofmeister und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz in original "boarischer" Mundart sowie mit viel Charme und Leidenschaft zur Aufführung.

 

»Opern auf Bayrisch« - das ist ein vergnüglicher Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

»Der Freischütz - oder: Wia a Jaager auf net ganz saubere Weis zu seim Wei kemma is«

»Tannhäuser - oder: De Venus in der Kampenwand«

»Turandot - oder: Wia a chinesische Prinzessin à la tatar kloakriagt wordn is«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Freitag, 19.02.2016, 20:00 Uhr 

Veranstaltungsforum Fürstenfeld

Fürstenfeld 12

82256 Fürstenfeldbruck

04.03.2016

19:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Carmen« - »Rigoletto« - »Der Barbier von Sevilla«

Rosenheim

Kultur + Kongress Zentrum

Seit über 30 Jahren sind die vom Münchener Schriftsteller und Heimatdichter Paul Schallweg mit viel Herz und Humor verfassten »Opern auf Bayrisch« fester Bestandteil auf Bühnen in ganz Bayern und über die Grenzen Bayerns hinaus - und die Vorstellungen sind so gut wie immer ausverkauft.

 

Grund dafür sind nicht nur die von Schallweg in originelle Mundart-Verse gegossenen Texte, sondern auch die bekannten bayrischen Schauspieler Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg.

Das Trio verlegt weltbekannte Opernstücke ins Bayrische Land und bringt sie gemeinsam mit dem Percussionisten Werner Hofmeister und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz in original "boarischer" Mundart sowie mit viel Charme und Leidenschaft zur Aufführung.

 

»Opern auf Bayrisch« - das ist ein vergnüglicher Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

»Carmen - oder: Wia d ́Liab an Sepp zum Mörder gmacht hat«

»Rigoletto - oder: Der Graf von Dachau«

»Der Barbier von Sevilla - oder: Der Bader von Ruahpolding«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Freitag, 04.03.2016, 19:00 Uhr 

Kultur + Kongress Zentrum Rosenheim

Kufsteiner Straße 4

83022 Rosenheim

05.03.2016

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Aida« - »Meistersinger« - »Lohengrin«

Garching

Bürgerhaus

Seit über 30 Jahren sind die vom Münchener Schriftsteller und Heimatdichter Paul Schallweg mit viel Herz und Humor verfassten »Opern auf Bayrisch« fester Bestandteil auf Bühnen in ganz Bayern und über die Grenzen Bayerns hinaus - und die Vorstellungen sind so gut wie immer ausverkauft.

 

Grund dafür sind nicht nur die von Schallweg in originelle Mundart-Verse gegossenen Texte, sondern auch die bekannten bayrischen Schauspieler Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg.

Das Trio verlegt weltbekannte Opernstücke ins Bayrische Land und bringt sie gemeinsam mit dem Percussionisten Werner Hofmeister und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz in original "boarischer" Mundart sowie mit viel Charme und Leidenschaft zur Aufführung.

 

»Opern auf Bayrisch« - das ist ein vergnüglicher Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

»Aida - oder: Das Liebesdrama am Nil«

»Die Meistersinger von Miesbach«

»Der Lohengrin von Wolfratshausen«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Samstag, 05.03.2016, 20:00 Uhr 

Bürgerhaus Garching

Bürgerplatz 9

85748 Garching bei München

11.03.2016

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Carmen« - »Zauberflöte« - »Holländer«

Altötting

Kultur + Kongress Forum

Seit über 30 Jahren sind die vom Münchener Schriftsteller und Heimatdichter Paul Schallweg mit viel Herz und Humor verfassten »Opern auf Bayrisch« fester Bestandteil auf Bühnen in ganz Bayern und über die Grenzen Bayerns hinaus - und die Vorstellungen sind so gut wie immer ausverkauft.

 

Grund dafür sind nicht nur die von Schallweg in originelle Mundart-Verse gegossenen Texte, sondern auch die bekannten bayrischen Schauspieler Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg.

Das Trio verlegt weltbekannte Opernstücke ins Bayrische Land und bringt sie gemeinsam mit dem Percussionisten Werner Hofmeister und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz in original "boarischer" Mundart sowie mit viel Charme und Leidenschaft zur Aufführung.

 

»Opern auf Bayrisch« - das ist ein vergnüglicher Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

»Carmen - oder: Wia d ́Liab an Sepp zum Mörder gmacht hat«

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

»Der fliagade Holländer«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Freitag, 11.03.2016, 20:00 Uhr 

Kultur + Kongress Forum Altötting

Zucalliplatz 1

84503 Altötting

12.03.2016

16:00 Uhr

Zusatzvorstellung | Opern auf Bayrisch

»Carmen« - »Zauberflöte« - »Holländer«

Straubing

Markmiller-Saal

Zusatzvorstellung: Samstag, 12.03.2016, 16:00 Uhr!

 

Seit über 30 Jahren sind die vom Münchener Schriftsteller und Heimatdichter Paul Schallweg mit viel Herz und Humor verfassten »Opern auf Bayrisch« fester Bestandteil auf Bühnen in ganz Bayern und über die Grenzen Bayerns hinaus - und die Vorstellungen sind so gut wie immer ausverkauft.

 

Grund dafür sind nicht nur die von Schallweg in originelle Mundart-Verse gegossenen Texte, sondern auch die bekannten bayrischen Schauspieler Gerd Anthoff, Monika Gruber und Michael Lerchenberg.

Das Trio verlegt weltbekannte Opernstücke ins Bayrische Land und bringt sie gemeinsam mit dem Percussionisten Werner Hofmeister und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz in original "boarischer" Mundart sowie mit viel Charme und Leidenschaft zur Aufführung.

 

»Opern auf Bayrisch« - das ist ein vergnüglicher Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

»Carmen - oder: Wia d ́Liab an Sepp zum Mörder gmacht hat«

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

»Der fliagade Holländer«

 

Schauspieler: Monika Gruber, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Zusatzvorstellung:

Samstag, 12.03.2016, 16:00 Uhr 

Magnobonus-Markmiller-Saal Straubing

Äußere Passauer Straße 60

94315 Straubing

12.03.2016

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Carmen« - »Zauberflöte« - »Holländer«

Straubing

Markmiller-Saal

Seit über 30 Jahren sind die vom Münchener Schriftsteller und Heimatdichter Paul Schallweg mit viel Herz und Humor verfassten »Opern auf Bayrisch« fester Bestandteil auf Bühnen in ganz Bayern und über die Grenzen Bayerns hinaus - und die Vorstellungen sind so gut wie immer ausverkauft.

 

Grund dafür sind nicht nur die von Schallweg in originelle Mundart-Verse gegossenen Texte, sondern auch die bekannten bayrischen Schauspieler Gerd Anthoff, Monika Gruber und Michael Lerchenberg.

Das Trio verlegt weltbekannte Opernstücke ins Bayrische Land und bringt sie gemeinsam mit dem Percussionisten Werner Hofmeister und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz in original "boarischer" Mundart sowie mit viel Charme und Leidenschaft zur Aufführung.

 

»Opern auf Bayrisch« - das ist ein vergnüglicher Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

»Carmen - oder: Wia d ́Liab an Sepp zum Mörder gmacht hat«

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

»Der fliagade Holländer«

 

Schauspieler: Monika Gruber, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Samstag, 12.03.2016, 20:00 Uhr 

Magnobonus-Markmiller-Saal Straubing

Äußere Passauer Straße 60

94315 Straubing

15.03.2016

19:30 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Bajazzo« - »Meistersinger« - »Lohengrin«

München

Prinzregententheater

Seit über 30 Jahren sind die vom Münchener Schriftsteller und Heimatdichter Paul Schallweg mit viel Herz und Humor verfassten »Opern auf Bayrisch« fester Bestandteil auf Bühnen in ganz Bayern und über die Grenzen Bayerns hinaus - und die Vorstellungen sind so gut wie immer ausverkauft.

 

Grund dafür sind nicht nur die von Schallweg in originelle Mundart-Verse gegossenen Texte, sondern auch die bekannten bayrischen Schauspieler Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg.

Das Trio verlegt weltbekannte Opernstücke ins Bayrische Land und bringt sie gemeinsam mit dem Percussionisten Werner Hofmeister und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz in original "boarischer" Mundart sowie mit viel Charme und Leidenschaft zur Aufführung.

 

»Opern auf Bayrisch« - das ist ein vergnüglicher Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

»Der Bajazzo - oder: Der Jaager vom Spitzingsee«

»Die Meistersinger von Miesbach«

»Der Lohengrin von Wolfratshausen«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Dienstag, 15.03.2016, 19:30 Uhr 

Prinzregententheater München

Prinzregentenplatz 12

81675 München

22.05.2016

19:30 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Freischütz« - »Zauberflöte« - »Holländer«

München

Prinzregententheater

Seit über 30 Jahren sind die vom Münchener Schriftsteller und Heimatdichter Paul Schallweg mit viel Herz und Humor verfassten »Opern auf Bayrisch« fester Bestandteil auf Bühnen in ganz Bayern und über die Grenzen Bayerns hinaus - und die Vorstellungen sind so gut wie immer ausverkauft.

 

Grund dafür sind nicht nur die von Schallweg in originelle Mundart-Verse gegossenen Texte, sondern auch die bekannten bayrischen Schauspieler Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg.

Das Trio verlegt weltbekannte Opernstücke ins Bayrische Land und bringt sie gemeinsam mit dem Percussionisten Werner Hofmeister und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz in original "boarischer" Mundart sowie mit viel Charme und Leidenschaft zur Aufführung.

 

»Opern auf Bayrisch« - das ist ein vergnüglicher Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

»Der Freischütz - oder: Wia a Jaager auf net ganz saubere Weis zu seim Wei kemma is«

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

»Der fliagade Holländer«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Sonntag, 22.05.2016, 19:30 Uhr 

Prinzregententheater München

Prinzregentenplatz 12

81675 München

02.07.2016

19:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Aida« - »Meistersinger« - »Lohengrin«

Unterschleißheim

Festsaal

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren diese humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern zum wiederholten Mal und mit neuem Programm im Bürgerhaus Unterschleißheim.

 

Auf dem Programm:

 

»Aida - oder: Das Liebesdrama am Nil«

»Die Meistersinger von Miesbach«

»Der Lohengrin von Wolfratshausen«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Samstag, 02.07.2016, 19.00 Uhr

Bürgerhaus Unterschleißheim

Rathausplatz 1

85716 Unterschleißheim

04.07.2016

19:30 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Holländer« - »Turandot« - »Zauberflöte«

Amerang

Schloss Amerang

Seit über 30 Jahren sind die vom Münchener Schriftsteller und Heimatdichter Paul Schallweg mit viel Herz und Humor verfassten »Opern auf Bayrisch« fester Bestandteil auf Bühnen in ganz Bayern und über die Grenzen Bayerns hinaus - und die Vorstellungen sind so gut wie immer ausverkauft.

 

Grund dafür sind nicht nur die von Schallweg in originelle Mundart-Verse gegossenen Texte, sondern auch die bekannten bayrischen Schauspieler Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg.

Das Trio verlegt weltbekannte Opernstücke ins Bayrische Land und bringt sie gemeinsam mit dem Percussionisten Werner Hofmeister und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz in original "boarischer" Mundart sowie mit viel Charme und Leidenschaft zur Aufführung.

 

»Opern auf Bayrisch« - das ist ein vergnüglicher Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

»Der fliagade Holländer«

»Turandot - oder: Wia a chinesische Prinzessin à la tatar kloakriagt worn is«

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Montag, 04.07.2016, 19:30 Uhr 

Schloss Amerang

Schloss 1

83123 Amerang

20.07.2016

20:30 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Carmen« - »Don Giovanni« - »Barbier von Sevilla«

Regensburg

Thurn und Taxis Schlossfestspiele

Opern auf Bayrisch - zu Gast bei den Thurn und Taxis Schlossfestspielen 2016 in Regensburg!

 

Auf dem Programm:

»Carmen - oder: Wia d' Liab an Sepp zum Mörder gmacht hat«

»Don Giovanni - oder: Der Graf Hallodri von Lenggrias«

»Der Barbier von Sevilla - oder: Der Bader von Ruahpolding«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Mittwoch, 20.07.2016, 20.30 Uhr

Thurn und Taxis Schlossfestspiele

Fürstliches Schloss, Innenhof (Open-Air)

Emmeramsplatz 5

93047 Regensburg

 

Karten gibt es über den Ticket-Button sowie telefonisch unter 0941 / 29 6000 im Vorverkauf.

06.10.2016

19:30 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Carmen« - »Zauberflöte« - »Holländer«

Neumarkt

Reitstadel

Seit über 30 Jahren sind die vom Münchener Schriftsteller und Heimatdichter Paul Schallweg mit viel Herz und Humor verfassten »Opern auf Bayrisch« fester Bestandteil auf Bühnen in ganz Bayern und über die Grenzen Bayerns hinaus - und die Vorstellungen sind so gut wie immer ausverkauft.

 

Grund dafür sind nicht nur die von Schallweg in originelle Mundart-Verse gegossenen Texte, sondern auch die bekannten bayrischen Schauspieler Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg.

Das Trio verlegt weltbekannte Opernstücke ins Bayrische Land und bringt sie gemeinsam mit dem Percussionisten Werner Hofmeister und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz in original "boarischer" Mundart sowie mit viel Charme und Leidenschaft zur Aufführung.

 

»Opern auf Bayrisch« - das ist ein vergnüglicher Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

»Carmen - oder: Wia d ́Liab an Sepp zum Mörder gmacht hat«

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

»Der fliagade Holländer«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Donnerstag, 06.10.2016, 19:30 Uhr 

Historischer Reitstadel

Residenzplatz 3

92318 Neumarkt / Oberpfalz

07.10.2016

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Aida« - »Meistersinger« - »Lohengrin«

Unterhaching

KUBIZ

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren diese humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern zum wiederholten Mal und mit neuem Programm im KUBIZ Unterhaching.

 

Auf dem Programm:

 

»Aida - oder: Das Liebesdrama am Nil«

»Die Meistersinger von Miesbach«

»Der Lohengrin von Wolfratshausen«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Freitag, 07.10.2016, 20.00 Uhr

KUBIZ Unterhaching

Jahnstraße 1

82008 Unterhaching

21.10.2016

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Carmen« - »Zauberflöte« - »Holländer«

Kempten

Theater

Seit über 30 Jahren sind die vom Münchener Schriftsteller und Heimatdichter Paul Schallweg mit viel Herz und Humor verfassten »Opern auf Bayrisch« fester Bestandteil auf Bühnen in ganz Bayern und über die Grenzen Bayerns hinaus - und die Vorstellungen sind so gut wie immer ausverkauft.

 

Grund dafür sind nicht nur die von Schallweg in originelle Mundart-Verse gegossenen Texte, sondern auch die bekannten bayrischen Schauspieler Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg.

Das Trio verlegt weltbekannte Opernstücke ins Bayrische Land und bringt sie gemeinsam mit dem Percussionisten Werner Hofmeister und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz in original "boarischer" Mundart sowie mit viel Charme und Leidenschaft zur Aufführung.

 

»Opern auf Bayrisch« - das ist ein vergnüglicher Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

»Carmen - oder: Wia d ́Liab an Sepp zum Mörder gmacht hat«

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

»Der fliagade Holländer«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Freitag, 21.10.2016, 20:00 Uhr 

Theater Kempten

Theaterstraße 4

87435 Kempten

22.10.2016

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Bajazzo« - »Holländer« - »Don Giovanni«

Traunreut

k1

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren diese humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern dieses Mal im Kultur- und Veranstaltungszentrum k1 in Traunreut.

 

Auf dem Programm:

 

»Der Bajazzo - oder: der Jaager vom Spitzingsee«

»Der fliagade Holländer«

»Don Giovanni - oder: Der Graf Hallodri von Lenggrias«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Samstag, 22.10.2016, 20.00 Uhr

Kultur- und Veranstaltungszentrum k1

Munastraße 1

83301 Traunreut

05.11.2016

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Carmen« - »Zauberflöte« - »Holländer«

Landsberg am Lech

Sport- & Veranstaltungszentrum

Seit über 30 Jahren sind die vom Münchener Schriftsteller und Heimatdichter Paul Schallweg mit viel Herz und Humor verfassten »Opern auf Bayrisch« fester Bestandteil auf Bühnen in ganz Bayern und über die Grenzen Bayerns hinaus - und die Vorstellungen sind so gut wie immer ausverkauft.

 

Grund dafür sind nicht nur die von Schallweg in originelle Mundart-Verse gegossenen Texte, sondern auch die bekannten bayrischen Schauspieler Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg.

Das Trio verlegt weltbekannte Opernstücke ins Bayrische Land und bringt sie gemeinsam mit dem Percussionisten Werner Hofmeister und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz in original "boarischer" Mundart sowie mit viel Charme und Leidenschaft zur Aufführung.

 

»Opern auf Bayrisch« - das ist ein vergnüglicher Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

»Carmen - oder: Wia d ́Liab an Sepp zum Mörder gmacht hat«

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

»Der fliagade Holländer«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Samstag, 05.11.2016, 20:00 Uhr 

Sport- und Veranstaltungszentrum Landsberg

Hungerbachweg 1

86899 Landsberg am Lech

06.11.2016

15:30 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Carmen« - »Rigoletto« - »Die lustigen Weiber von Windsor«

München

Prinzregententheater

Seit über 30 Jahren sind die vom Münchener Schriftsteller und Heimatdichter Paul Schallweg mit viel Herz und Humor verfassten »Opern auf Bayrisch« fester Bestandteil auf Bühnen in ganz Bayern und über die Grenzen Bayerns hinaus - und die Vorstellungen sind so gut wie immer ausverkauft.

 

Grund dafür sind nicht nur die von Schallweg in originelle Mundart-Verse gegossenen Texte, sondern auch die bekannten bayrischen Schauspieler Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg.

Das Trio verlegt weltbekannte Opernstücke ins Bayrische Land und bringt sie gemeinsam mit dem Percussionisten Werner Hofmeister und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz in original "boarischer" Mundart sowie mit viel Charme und Leidenschaft zur Aufführung.

 

»Opern auf Bayrisch« - das ist ein vergnüglicher Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

»Carmen - oder: Wia d' Liab an Sepp zum Mörder gmacht hat«

»Rigoletto - oder: Der Graf von Dachau«

»Die lustigen Weiber von Windsor - oder: Der Graf von Starnberg«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Sonntag, 06.11.2016, 15:30 Uhr 

Prinzregententheater München

Prinzregentenplatz 12

81675 München

07.11.2016

17:30 Uhr

Opern auf Bayrisch im Bayerischen Fernsehen

Beitrag in der Abendschau - Der Süden

Bayerisches Fernsehen

Abendschau

Beitrag im Bayerischen Fernsehen über das Gastspiel des Ensembles Opern auf Bayrisch am Sonntag, 6. November im Münchner Prinzregententheater.

 

Sendung:

Montag, 07.11.2016, 17.30 Uhr - 18.00 Uhr

Bayerisches Fernsehen

15.11.2016

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Freischütz« - »Don Giovanni« - »Turandot«

München

Prinzregententheater

Seit über 30 Jahren sind die vom Münchener Schriftsteller und Heimatdichter Paul Schallweg mit viel Herz und Humor verfassten »Opern auf Bayrisch« fester Bestandteil auf Bühnen in ganz Bayern und über die Grenzen Bayerns hinaus - und die Vorstellungen sind so gut wie immer ausverkauft.

 

Grund dafür sind nicht nur die von Schallweg in originelle Mundart-Verse gegossenen Texte, sondern auch die bekannten bayrischen Schauspieler Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg.

Das Trio verlegt weltbekannte Opernstücke ins Bayrische Land und bringt sie gemeinsam mit dem Percussionisten Werner Hofmeister und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz in original "boarischer" Mundart sowie mit viel Charme und Leidenschaft zur Aufführung.

 

»Opern auf Bayrisch« - das ist ein vergnüglicher Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

»Freischütz - oder: Wia a Jaager auf net ganz saubere Weis zu seim Wei kemma is«

»Don Giovanni - oder: Der Graf Hallodri von Lenggrias«

»Turandot - oder: Wia a chinesische Prinzessin à la tatar kloakriagt wordn is«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Dienstag, 15.11.2016, 20:00 Uhr 

Prinzregententheater München

Prinzregentenplatz 12

81675 München

01.01.2017

17:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Aida« - »Tannhäuser« - »Barbier von Sevilla«

München

Prinzregententheater

Prosit Neujahr mit »Opern auf Bayrisch«!

 

Seit über 30 Jahren sind die vom Münchener Schriftsteller und Heimatdichter Paul Schallweg mit viel Herz und Humor verfassten »Opern auf Bayrisch« fester Bestandteil auf Bühnen in ganz Bayern und über die Grenzen Bayerns hinaus - und die Vorstellungen sind so gut wie immer ausverkauft.

 

Grund dafür sind nicht nur die von Schallweg in originelle Mundart-Verse gegossenen Texte, sondern auch die bekannten bayrischen Schauspieler Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg.

Das Trio verlegt weltbekannte Opernstücke ins Bayrische Land und bringt sie gemeinsam mit dem Percussionisten Werner Hofmeister und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz in original "boarischer" Mundart sowie mit viel Charme und Leidenschaft zur Aufführung.

 

»Opern auf Bayrisch« - das ist ein vergnüglicher Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

»Aida - oder: Das Liebesdrama am Nil«

»Tannhäuser - oder: De Venus in der Kampenwand«

»Der Barbier von Sevilla - oder: Der Bader von Ruahpolding«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Sonntag, 01.01.2017, 17:00 Uhr 

Prinzregententheater München

Prinzregentenplatz 12

81675 München

04.02.2017

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Carmen« - »Zauberflöte« - »Holländer«

Ebersberg

Alter Speicher

Seit über 30 Jahren sind die vom Münchener Schriftsteller und Heimatdichter Paul Schallweg mit viel Herz und Humor verfassten »Opern auf Bayrisch« fester Bestandteil auf Bühnen in ganz Bayern und über die Grenzen Bayerns hinaus - und die Vorstellungen sind so gut wie immer ausverkauft.

 

Grund dafür sind nicht nur die von Schallweg in originelle Mundart-Verse gegossenen Texte, sondern auch die bekannten bayrischen Schauspieler Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg.

Das Trio verlegt weltbekannte Opernstücke ins Bayrische Land und bringt sie gemeinsam mit dem Percussionisten Werner Hofmeister und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz in original "boarischer" Mundart sowie mit viel Charme und Leidenschaft zur Aufführung.

 

»Opern auf Bayrisch« - das ist ein vergnüglicher Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

»Carmen - oder: Wia d ́Liab an Sepp zum Mörder gmacht hat«

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

»Der fliagade Holländer«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Samstag, 04.02.2017, 20:00 Uhr 

Alter Speicher Ebersberg

Klosterbauhof 4

85560 Ebersberg

10.02.2017

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Carmen« - »Zauberflöte« - »Holländer«

Röthenbach / Pegnitz

Karl-Diehl-Halle

Seit über 30 Jahren sind die vom Münchener Schriftsteller und Heimatdichter Paul Schallweg mit viel Herz und Humor verfassten »Opern auf Bayrisch« fester Bestandteil auf Bühnen in ganz Bayern und über die Grenzen Bayerns hinaus - und die Vorstellungen sind so gut wie immer ausverkauft.

 

Grund dafür sind nicht nur die von Schallweg in originelle Mundart-Verse gegossenen Texte, sondern auch die bekannten bayrischen Schauspieler Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg.

Das Trio verlegt weltbekannte Opernstücke ins Bayrische Land und bringt sie gemeinsam mit dem Percussionisten Werner Hofmeister und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz in original "boarischer" Mundart sowie mit viel Charme und Leidenschaft zur Aufführung.

 

»Opern auf Bayrisch« - das ist ein vergnüglicher Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

»Carmen - oder: Wia d ́Liab an Sepp zum Mörder gmacht hat«

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

»Der fliagade Holländer«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Freitag, 10.02.2017, 20:00 Uhr 

Karl-Diehl-Halle Röthenbach / Pegnitz

Geschwister-Scholl-Platz 2

90552 Röthenbach / Pegnitz

12.02.2017

19:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Carmen« - »Zauberflöte« - »Holländer«

Dingolfing

Stadthalle

Seit über 30 Jahren sind die vom Münchener Schriftsteller und Heimatdichter Paul Schallweg mit viel Herz und Humor verfassten »Opern auf Bayrisch« fester Bestandteil auf Bühnen in ganz Bayern und über die Grenzen Bayerns hinaus - und die Vorstellungen sind so gut wie immer ausverkauft.

 

Grund dafür sind nicht nur die von Schallweg in originelle Mundart-Verse gegossenen Texte, sondern auch die bekannten bayrischen Schauspieler Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg.

Das Trio verlegt weltbekannte Opernstücke ins Bayrische Land und bringt sie gemeinsam mit dem Percussionisten Werner Hofmeister und dem »Musikensemble Opern auf Bayrisch« unter der Leitung von Andreas Kowalewitz in original "boarischer" Mundart sowie mit viel Charme und Leidenschaft zur Aufführung.

 

»Opern auf Bayrisch« - das ist ein vergnüglicher Opernabend der etwas anderen Art, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

 

Auf dem Programm:

»Carmen - oder: Wia d ́Liab an Sepp zum Mörder gmacht hat«

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

»Der fliagade Holländer«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Sonntag, 12.02.2017, 19:00 Uhr 

Stadthalle Diungolfing

Dr.-Josef-Hastreiter-Straße 2

84130 Dingolfing

18.02.2017

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Freischütz« - »Tannhäuser« - »Turandot«

Weilheim

Stadthalle

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren am 18. Februar 2017 den dritten Teil dieser humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern in der Stadthalle Weilheim.

 

Auf dem Programm:

»Der Freischütz - oder: Wia a Jaager auf net ganz saubere Weis zu seim Wei kemma is«

»Tannhäuser - oder: De Venus in der Kampenwand«

»Turandot - oder: Wia a chinesische Prinzessin à la tatar kloakriagt wordn is«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Samstag, 18.02.2017, 20:00 Uhr 

Stadthalle Weilheim

Wessobrunner Straße 8

82362 Weilheim

 

Kartenvorverkauf (ab November 2016!):

 

Veranstaltungsbüro der Stadt Weilheim (Telefon: 0881 / 682 532)

Kreisboten-Ticketservice im Medienhaus Weilheim (0881 / 189-67)

04.03.2017

19:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Holländer« - »Don Giovanni« - »Zauberflöte«

Taufkirchen

Ritter-Hilprand-Hof

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren diese humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern dieses Mal im Kulturzentrum Ritter-Hilprand-Hof in Taufkirchen.

 

Auf dem Programm:

 

»Der fliagade Holländer«

»Don Giovanni auf Bayrisch - oder: Der Graf Hallodri von Lenggrias«

»Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Samstag, 04.03.2017, 19:00 Uhr

Kulturzentrum Ritter-Hilprand-Hof

Köglweg 5

82024 Taufkirchen

06.04.2017

20:00 Uhr

OPERN AUF BAYRISCH

»Der Ring in einem Aufwasch«

Wolfratshausen

Loisachhalle

Die Opern auf Bayrisch von Paul Schallweg (Texte) und Friedrich Meyer (Kompositionen und Arrangements) sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Spielplan des Münchner Gärtnerplatztheaters – und so gut wie immer ausverkauft!

 

Bekannte bayerische Schauspieler wie Conny Glogger, Gerd Anthoff oder Michael Lerchenberg, der Dirigent Andreas Kowalewitz mit seinem Musikerensemble sowie der Percussionist Werner Hofmeister präsentieren diese humorvollen, frechen und charmanten bayrischen Umdeutungen weltberühmter Opern - dieses Mal mit "Der Ring in einem Aufwasch", frei nach Richard Wagners "Ring des Nibelungen" - in der Loisachhalle Wolfratshausen.

 

Auf dem Programm:

 

»Der Ring in einem Aufwasch«:

 

»Das Rheingold - der: De Gschicht von de goidana Äpfe«

»Die Walküre - oder: Das Heldendrama am Watzmann«

»Siegfried - oder: Der Kampf mit dem Drachenviech«

»Götterdämmerung - oder: Wia zum Schluss ois hi war«

 

Schauspieler: Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

 

Donnerstag, 06.04.2017, 20.00 Uhr 

Loisachhalle Wolfratshausen

Hammerschmiedweg 6

82515 Wolfratshausen

nach oben

Opern auf Bayrisch

Repertoire

  • »Carmen - zauberflöte - holländer«

    Programm I:

     

    »Carmen - oder: Wia d'Liab an Sepp zum Mörder gmacht hat«

    »Die Zauberflöte - oder: Das Wunder vom Königssee«

    »Der fliagade Holländer - oder: Wia de Zenze von Leoni durch ihran Opfertod an Seefahrer aus der Verdammnis grett' hat«

     

    Texte: Paul Schallweg

    Musik: Friedrich Meyer, Rolf Wilhelm

     

    Ensemble:

    Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg (Sprecher)

    Werner Hofmeister (Percussion)

    »Musikensemble Opern auf Bayrisch«, Leitung: Andreas Kowalewitz

  • »aida - meistersinger - lohengrin«

    Programm II:

     

    »Aida - oder: Das Liebesdrama vom Nil«

    »Die Meistersinger von Miesbach - oder: Wia der Oberförster Stolz den Stadtschreiber Beck ausgstocha hat«

    »Der Lohengrin von Wolfratshausen - oder: Weil d' Weiber oiwei ois wißn müaßn«

     

    Texte: Paul Schallweg

    Musik: Friedrich Meyer, Rolf Wilhelm

     

    Ensemble:

    Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg (Sprecher)

    Werner Hofmeister (Percussion)

    »Musikensemble Opern auf Bayrisch«, Leitung: Andreas Kowalewitz

  • »Freischütz - tannhäuser - turandot«

    Programm III:

     

    »Der Freischütz - oder: Wia a Jaager auf ned ganz saubere Weis zu seim Wei kemma is«

    »Tannhäuser - oder: De Venus in der Kampenwand«

    »Turandot - oder: Wia a chinesische Prinzessin à la tatar kloakriagt worn is«

     

    Texte: Paul Schallweg

    Musik: Friedrich Meyer, Rolf Wilhelm

     

    Ensemble:

    Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg (Sprecher)

    Werner Hofmeister (Percussion)

    »Musikensemble Opern auf Bayrisch«, Leitung: Andreas Kowalewitz

  • »der ring in einem aufwasch«

    Programm IV:

     

    »Der Ring in einem Aufwasch«:

    »Das Rheingold - der: De Gschicht von de goidana Äpfe«

    »Die Walküre - oder: Das Heldendrama am Watzmann«

    »Siegfried - oder: Der Kampf mit dem Drachenviech«

    »Götterdämmerung - oder: Wia zum Schluss ois hi war«

     

    Texte: Paul Schallweg

    Musik: Friedrich Meyer

     

    Ensemble:

    Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg (Sprecher)

    Werner Hofmeister (Percussion)

    »Musikensemble Opern auf Bayrisch«, Leitung: Andreas Kowalewitz

  • Weitere Opern auf bayrisch (Auf anfrage):

    »Der Bajazzo - oder: Der Jaager vom Spitzingsee«

    »Der Barbier von Sevilla - oder: Der Bader von Ruahpolding«

    »Die lustigen Weiber von Windsor - oder: Der Graf von Starnberg«

    »Don Giovanni auf Bayrisch - oder: Der Graf Hallodri von Lenggrias«

    »Madame Batterflei - oder: Wia a herzloser Ami a liabs kloans Japaner-Madl sitzn hat laßn«

    »Rigoletto - oder: Der Graf von Dachau«

    »Salome - oder: Wia der Prophet Jochanaan verratn, versuacht und köpft worn is« (ab 2019!)

    »Tristan und Isolde - A Liabstragödie mit Wuiderer-Einlag«

     

    Texte: Paul Schallweg

    Musik: Friedrich Meyer, Rolf Wilhelm

     

    Ensemble:

    Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg (Sprecher)

    Werner Hofmeister (Percussion)

    »Musikensemble Opern auf Bayrisch«, Leitung: Andreas Kowalewitz

nach oben

Opern auf Bayrisch

Presse

  • Altbayerische Heimatpost

    "Zünftig und vergnüglich..."

    „Opern auf Bayrisch“ im Gärtnerplatztheater - da ist man schon gespannt, was einen da erwartet, zumal niemand, der schon einmal in den Genuss einer solchen Aufführung gekommen war, in der Lage ist, dieses besondere Bayernspektakel in Worte zu fassen und zu umschreiben.

    Wenn jemand vor dem Wort Oper erschrickt, so kann man ihm versichern, dass das, was ihn dort erwartet, seine kühnsten Vorstellungen übertrifft. Es ist ein echtes Vergnügen für jeden Opernmuffel und für jeden Bayern sowieso. So fährt schon mal der Theaterverein aus Ingolstadt mit einem vollen Bus vor und aus den Landkreisen Rosenheim und Ebersberg haben sie schon eine halbes Jahr zuvor die Karten reservieren lassen. Das Gärtnerplatztheater ist dann der einzige Ort in ganz München, an dem man an diesem Abend ausschließlich sämtliche bayrischen Dialekte, im Foyer und auf der Bühne, zu hören bekommt.

    Gegeben wird auf Bayrisch übersetzt die „Aida“, auch: „Das Liebesdrama am Nil nach’m Verdi Sepp“ - der „Bajazzo“ oder „Der Jaager vom Spitzingsee frei nach der Oper von Ruggero Leoncavallo“ und der „Lohengrin“ oder „Weil d’Weiber oiwei ois wissn müaßn, frei nach der Oper von Richard Wagner“. Musikalische Leitung: Rolf Wilhelm, der Opern auf Bayrisch bereits seit 1985 über 250 Mal dirigiert hat.

     

    „Kramkörper-Kramerladen“

     

    Normalerweise versteht man als Laie den Text einer Oper nicht immer, weil er zudem gesungen wird. Diesen Text, und dafür sorgen vor allem auch die Vortragenden Conny Glogger, Gerd Anthoff und Michael Lerchenberg, verstehen ausschließlich Bayern. Fremde und Preussen haben kaum eine Chance, die Sprachakrobatik nebst der Komik des Orchesters und dem dazugehörigen „Klangkörper-Kramerladen“ von Werner Hofmeister richtig zu gustieren. Der „Klangkörper-Kramerladen“, eine einzigartige Bühnenversion des kindlichen bayrischen Ausdrucksvermögens, anhand von Schäbal, Kochtöpfen und allerhand anderer obskurer Klanggeräte, ist Teil der Bühnenshow. Nein, gesungen wird eigentlich nicht, höchstens dass der Gerd Anthoff eine bekannte Weise zum Beispiel über d’Liab intoniert. Dabei sitzen die drei Sprecher gemütlich um einen Tisch herum, trinken Bier und verbreiten mit einer humorvollen Beschreibung der heimatlichen Örtlichkeiten schon einmal Wohlbehagen und Geraune im Publikum.

    Durch die Einbeziehung der Hausberge vom Schliersee und Wolfratshausen kommt dann Authentizität in die Aufführung. Und wenn dann die bildliche Beschreibung des Aktes auf einem Felsen über Wolfratshausen stattfindet - wobei der Held in exponierter Lage in die Loisach brunzt - dann versteht das jeder Opernmuffel und alle freuen sich vielleicht gerade deswegen. Die Götterdämmerung dagegen kommt agrat bei Fön auf einem Floss auf der Loisach daher. Im legeren Vortrag ein paar Textzeilen: „Mit dera warr er dann bedient - der hot net gwußt, dass sie so spinnt…“ und  „Tür auf, Tür zua, de Liab de brennt, dös is da Anfang scho vom End…“

     

    Opernmotive in Mundart

     

    Derweil kommt zur Untermalung der beschriebenen Szenerie das Orchester zum Einsatz und wieder mündet der Höhepunkt des Potpourris im Bayrischen Defiliermarsch und bringt das Publikum in Wallung. Obwohl Potpourris nicht leicht zu spielen sind, vor allem die Einsätze und Übergänge, passiert dies mit viel Spaß und einer Leichtigkeit, dass der Zuschauer nur noch Schmunzeln kann. Zwischen den Musikarrangements, nämlich alte Weisen und Lieder, die ja nur immer in ein paar Takten anklingen, um dann in unüblicher Abfolge zynisch die Tragik und die Ereignisse zu untermalen, findet charmant eine Umdeutung der berühmten Oper statt. Mit zu einem höchst vergnüglichen Abend tragen auch die spontanen Aktionen bei, die einfach so auf der Bühne entstehen und für allerlei Verwicklungen und Situationskomik sorgen. Weiter verstärken die Szenerie ein Schuhplattler und ein Zitherspieler.

    Eigentlich hatte Paul Schallweg die Opern in Mundart für ein Faschingskonzert im Volkstheater gedichtet. Die erste Vorstellung fand am 10. März 1985 als Aufzeichnung für den BR mit Ruth Kappelsberger, Karl Obermayer und Gustl Bayrhammer statt. Seit 1995 ist die Inszenierung im Spielplan des Gärtnerplatztheater. Mittlerweile gastiert das zehn- bis elfköpfige Musikensemle mit den Arrangements von Friedrich Meyer vier Mal im Jahr am Gärtnerplatztheater und acht bis zehn Mal im ganzen bayerischen Umland. 15 bis 20 Opernmotive tragen bekannte bayrische Schauspieler in Mundart vor. Darunter: „Das Wunder vom Königssee alias Zauberflöte“, oder „Der fliegende Holländer am Starnberger See“, oder „ Die Meistersinger von Miesbach“. Drei Opern kommen dabei in jeder abendfüllenden Aufführung vor.

     

    Rosina Stephan

  • Augsburger Allgemeine

    "Lohengrin im Jägergewand..."

    Herrlich verfremdet, in bayerische Gefilde und ins bayerische Idiom versetzt, waren in der Gersthofer Stadthalle wieder die „Opern auf Bayerisch“ zu erleben, der zweite Teil der Erfolgsproduktion des Gärtnerplatz-Theaters mit Michael Lerchenberg, Gerd Anthoff und Conny Glogger. Gegeben wurden diesmal „Aida“ vom „Verdi-Sepp“, die „Meistersinger von Miesbach“ und „Der Lohengrin von Wolfratshausen“.

    Da mischte sich das Vertraute – die Personen, die Handlung – plötzlich mit dem ganz Neuen, Urkomischen. Mitgestaltet wurde diese Lesung von Musikern aus Münchner Orchestern, die den großen Opernklang genauso souverän beherrschten wie den fröhlichen Landler oder Marsch. Einfach immer wieder hinschauen musste das Publikum auf den Percussionisten, der ständig ein anderes „Drum“ hervorzog, um das Geschehen lautmalerisch zu verlebendigen: von der kupfernen Bettflasche angefangen, über Pfannen, Kuhglocken, Holzklappern und Vogelpfeiferl, bis hin zur Luftpumpe für einen knallenden Schuss.

     

    Triumphmarsch mit dem Radl

     

    Dem Bayerischen ist ja eigen, manches auf den Punkt zu bringen – grob zuweilen, aber liebenswürdig. Auch das machte den Witz dieser Parodien aus. Wie anrührend war doch das „Liadl“, das der Feldherr Radames seiner „holden Aida“ darbrachte! Und zu einem grandios-chaotischen musikalischen Spektakel wurde der „Triumphmarsch“, in den sich plötzlich – hatte man sich verhört? – die Melodie von „Ja, mir san mi’m Radl do“ mischte.

     

    Von Einfällen strotzte auch die Parodie auf Wagners „Lohengrin“. Da zog vor dem geistigen Auge der Zuschauer der fremde Ritter nicht von einem Schwan gezogen vorüber, sondern erschien seiner Elsa in „Jagerstracht“ auf einem Floß auf der Loisach: „Wie er da rüberg’setzt hat auf die Au, das war ganz einfach eine Schau!“ Und weil Elsa das Verbotene getan hatte, ihren Retter nach dem Namen zu fragen, musste dieser wieder, begleitet von zehn Engeln auf dem Floß, in den feurig leuchtenden Himmel über den Karwendel entschwinden.

     

    Nur ungern ließ das Publikum die Schauspieler und Musiker ziehen, die, wie zu spüren war, selbst die größte Freud’ an ihrem Spiel hatten.

     

    Gerlinde Knoller

  • Amberger Zeitung

    "Wie einst bei Rosenthal: »Das war spitze…«"

    Eine Faschingsgaudi ohne „Helau“ und „Alaaf“, aber mit viel hintergründigem bayerischen Humor, Witz und Ironie in einer Kombination mit der Musik „klassischer4“ Opern - das gab es am Rosenmontag im Stadttheater. Kulturreferent Wolfgang Dersch hatte das Kunststück fertiggebracht, die Künstlertruppe  „Opern auf Bayrisch“ aus München nach Amberg zu locken. Und dieser (finanzielle) Kraftakt zahlte sich voll aus. Denn erstens war das Stadttheater restlos ausverkauft, und zweitens erlebten die Besucher ein Feuerwerk an geistvoller, parodistischer Unterhaltung auf höchstem Niveau.

    Mit Pep nah am Original

     

    Dabei lehnte sich die Musik stets ganz nah an das Original an, kombinierte sie aber mit alpenländischen und bajuwarischen Klängen, wodurch beispielsweise zu „Carmen“ auch ein zünftiger Schuhplattler passte oder Don Jose’s berühmte „Rosenarie“ mit dem Lied „Behüt dich Gott, es wär so schön gewesen“ veredelt wurde. „Im Wald und auf der Heide“ vermischt mit „Auf in den Kampf“ - das muss einem erst mal einfallen und solche Kombinationen hielten das Publikum nicht nur in Atem, sondern bei bester Laune.

     

    Die Mundarttexte wurden von drei Schauspielern nicht nur gelesen, sondern mit urwüchsigem Leben dargestellt. Dramaturgisch geschickt waren sie aufgeteilt zwischen Conny Glogger, Gerd Anthoff und Michael Lerchenberg, die hör- und sichtbar ihrer Freude an diesem gemeinsamen Spiel hatten und sich selbst oftmals das Lachen verkneifen mussten.

     

    In Mozarts „Zauberflöte“ alias „das Wunder vom Königssee“ erlebt der Förster Ignaz Eberle als arg bajuwarischer Tamino bei seiner Suche nach einer passenden Frau ein echtes Mirakel. „Ein Weib muss her, aber es darf auf keinen Fall a Preißn sein“, so seine Zielrichtung. Als er dabei auf St. Bartholomä landet und nach einem handfesten Streit mit einem Kegelclub aus Wattenscheid nach vier Mass Bier und mehreren Schnäpsen seinen Rausch auf der Wiesn ausschläft, erscheint ihm im Traum die der Original-Handlung nachempfundene Blaueisgletscherkönigin, deren bildhübsche Tochter vom bösen Berggeist festgehalten wurde. Es öffnet sich ihm die Watzmann-Ostwand und der Berggeist erlegt ihm anspruchsvolle Prüfungen auf, die darin gipfeln, dass er „mit Preißn freundlich umgehen soll“.

     

    Tröte, Kini und die Monroe

     

    Auch hier wird musikalisch herrlich kolportiert, indem die „Bildnis-Arie“ mit dem Gassenhauer „Du bist verrückt mein Kind“ zusammengespannt wird und die magische Flöte als Kindertröte ihre gequälten Töne aussendet. Natürlich verspricht der Förster diese Wandlung, und wird dann von seinem Traumbild aufgeweckt. „Ich heiße Wibke- und du“, flötet ihm die attraktive Maid ins Ohr. Einfach genial, dieses Happy-End, zu dem der exzellente Percussionist Werner Hofmeister Bildtafeln von König Ludwig und Marilyn Monroe über die Bühne trug.

     

    Ähnlich geistvoll-ironisch der „Fliegende Holländer“ am Starnberger See. Hier wird die Senta zur Zenzi, da wird der Steuermann-Chor mit einem zünftigen Zwiefachen unterlegt, und die „reine Braut“ versucht schwimmend das Geisterschiff zu erreichen. „Erst hat’s noch tua a Schrei, an langa, und dann ist’s langsam unterganga“, so ihr schauriges Ende. Aber, auch hier ein Wunder: Plötzlich erstrahlen Bergwände in goldenem Glanz, Alphörner erklingen, Gemsen springe, „sie durchschweben des Diesseits Grenze, der Holländer mit seiner Zenzi“ - dazu die Musik „Wer weiß, wann wir uns wiedersehn“.

     

    Geist- und niveauvoll toll

     

    Unbeschreiblicher Jubel des Publikums quittierte diese geist- und niveauvolle, spritzige Rosenmontags-Gaudi. Hans Rosenthal wäre hochgesprungen und hätte „das war spitze“ gerufen - genau das war’s.

     

    Helmut  Fischer

  • Münchner Merkur

    "Das pure Vergnügen..."

    „Opern auf Bayerisch“ von Paul Schallweg bedeuten Vergnügen pur. Die große Gefühlswelt der Oper mit Liebe, Leidenschaft und meist tragischem Ende wird, nicht weniger dramatisch, in Verse gegossen und ins Oberland verlegt. Eine Kostprobe gab es anlässlich des 1200-jährigen Bestehens der Gemeinde Bergkirchen.

    Die Gemeinde Bergkirchen servierte mit dem ungewöhnlichen Opernabend den mehr als 600 Zuhörern in der Bergkirchner Schulturnhalle ihr erstes „Schmankerl“ im Festivitätenangebot anlässlich ihres 1200-jährigen Geburtstags. Die Kooperationsveranstaltung mit Kult A8 hatte zahlreiche Gäste aus dem Landkreis anzogen. Sie kamen voll auf ihre Kosten, denn allein die renommierten Schauspieler Gerd Anthoff und Michael Lerchenberg mit Partnerin Conny Glogger in ihrer ureigenen Darstellungskunst und bayerischer Mundart aus nächster Nähe zu erleben, war schon ein Ereignis.

    Ausgezeichnete Musiker aus großen bayerischen Staatsorchestern unter der Leitung von Andreas Kowalewitz, Kapellmeister am Gärtnerplatztheater, wechselten von der Opernbühne übergangslos zur Tanzlmusi. Alpenländische Klänge und bayerischer Zwiefacher fließen in berühmte Arien ein. Die Kompositionen stammen von Friedrich Meyer und Rolf Wilhelm. Der Percussionist Werner Hofmeister begeisterte durch seine originellen Einlagen, indem er Klangeffekte setzte mit einer Vielzahl ungewöhnlicher Instrumente - von der Trillerpfeife bis zur Bratpfanne. In „Carmen“ frei nach Georges Bizet wird der feurige Don José zu Sepp, der sich unsterblich in die „Todsünd“ Carmen verliebt und erleben muss, wohin die Eifersucht führt. Als die berühmte Melodie „Auf in den Kampf, Torero“ erklingt, weiß der Sepp: „Jetzt ist’s so weit“. Sein Messer sticht zu, und „es gibt keinen Stierkampf mehr“.

    Gar so traurig geht’s in der „Zauberflöte“ oder „Das Wunder vom Königssee“, frei nach Mozart, nicht zu. Hörner und Tuba entführen ins Berchtesgadener Land, wo Förster Ignaz Eberle auf der Suche nach einer Frau ist. Nur eine Preußin darf’s nicht sein. Da kommen alle Preußen- und Bayernklischees zum Tragen, wie „Seppl“ in der „Sepplhosn“. König Watzmann und Wolpertinger treten auf. Doch was bringt dem Sepp die „Zauberflöte“? Ausgerechnet die Wibke aus dem Norden wird sein Schicksal: Ihr Bildnis „ist bezaubernd schön“, und auch Preußen kann man lieben. Schlimmer trifft es die brave Zenzi vom Starnberger See, die sich mit dem „Fliegenden Holländer“ aus der Wagner-Oper einlässt. Ihr bleibt nur der Tod im See, als Trost mag die Stelle gelten: „Nicht weit entfernt, wo Ludwig Zwo gestorben ist“. Trauermusik erklingt. „Der Föhnwind singt sein Lied, Schuhplattler überall - von München bis Lenggries das ganze Bayrisch’ Paradies.“ Noch schöner als auf Ansichtskarten überhaupt darstellbar.

    Weil die Zuhörer mehr hören wollten, erfuhren sie in einer hochdramatischen, pointierten Zugabe, welches Schicksal „Madame Butterfly“ bei Puccini zu erleiden hat. Die Japanerin hat sich einem treulosen Kapitän zur See hingegeben, der sie mit ihrem Kind zurücklässt. „Als ein Schiff in Nagasaki anlegt“, schöpft sie Hoffnung. Doch dann kommt es ganz anders: „Aus is’, gar is’, Harakiri.“

    Mit Jubel und reichlichem Applaus verabschiedeten die begeisterten Zuhörer die Interpreten. Dass diese selbst viel Freude an ihrer lustvollen Darbietung hatten, war nicht zu übersehen. (ink)

nach oben

Opern auf Bayrisch

Anfrage

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und kümmern uns gerne um Ihr Anliegen!

Füllen Sie hierzu bitte nachfolgendes Formular aus, wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung!

nach oben

Künstlermanagment

Alle Künstler