Konzepte


Vision

Wir sind der Ansicht, dass die Entwicklung und Ausarbeitung innovativer Kulturkonzepte entscheidend zur Zukunftsfähigkeit von Kulturinstitutionen und -unternehmen beiträgt. Für die Umsetzung einzigartiger Ideen arbeiten wir mit einem kreativen Team zusammen und erstellen so für unsere Kunden Konzepte, die exakt auf ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Konzepte

Leistungen

  • Entwicklung innovativer, exklusiver Kulturkonzepte
  • Entwicklung von Veranstaltungskonzepten (Konzertveranstaltungen, Events, Festivals)
  • Audiovisuelle Umsetzung und Realisierung der Konzepte
  • Planung und Konzeption szenisch-musikalischer Kulturproduktionen
  • Entwicklung allgemeiner und projektbezogener Konzepte für Unternehmen im Bereich Kultursponsoring
  • Umfassende Betreuung und mediale Vermarktung der Konzepte
nach oben

Konzepte

Projekte

  • HYMNE FÜR DEN FC BAYERN

    Hymne für den FC Bayern
    Die Münchner Philharmoniker und der Philharmonische Chor München unter der Leitung ihres Chefdirigenten Lorin Maazel

    Produktion: Mai 2013, Philharmonie am Gasteig, München

    Idee und Konzept, Text und Arrangement:
    Matthias Ambrosius, Thomas Berg

    Umsetzung, Betreuung und Gesamtproduktion: Künstler Berg Werk - Musik Management München

  • 125 JAHRE KÖNIG LUDWIG II. -
    FESTAKT

    Festakt - 125 Jahre König Ludwig II. - Siemens als Pionier des Ersten Stromzeitalters und Brückenschlag zum Zweiten Stromzeitalter

    Produktion: Mai 2011, Schlosspark Linderhof

    Künstlerische Leitung und Inszenierung:
    Tobias Heilmann
    Lichtdesign: Peter Heybutzki
    Sounddesign: Jo Kieker

    Musikalische Leitung und Konzept:
    Künstler Berg Werk - Musik Management München

nach oben

Konzepte

Medien

  • Hymne für den
FC Bayern - Video

    Hymne für den
    FC Bayern - Video

    Münchner Philharmoniker, Philharmonischer Chor München

    Dirigent: Lorin Maazel

  • Hymne für den
    FC Bayern - Audio

    Münchner Philharmoniker, Philharmonischer Chor München

    Dirigent: Lorin Maazel

nach oben

Konzepte

Presse

  • Süddeutsche Zeitung

    "Mia san Mia - mit Pauken und Trompeten..."

    Lorin Maazel ist US-Amerikaner, was an sich schon gegen eine Affinität zum Fußball spricht, in Übersee sind eher andere Sportarten gefragt. Als es nun aber darum ging, dem FC Bayern München für das Finale der Champions League ein Ständchen mit auf den Weg zu geben, hat sich der Maestro trotzdem nicht lange bitten lassen. "Er hat sofort zugesagt", sagt Thomas Berg - und mit den Münchner Philharmonikern und dem Philharmonischen Chor München ein Loblied auf den Rekordmeister angestimmt.

    Das Video des Auftritts erfreut sich bei YouTube großer Beliebtheit. "Mit Jupp Heynckes an der Spitze, ist das Triple nah wie nie", heißt es etwa in dem Text, den Musikmanager Thomas Berg gedichtet hat. Als sich abzeichnete, dass der FC Bayern diese Saison richtig erfolgreich werden könnte, hat er zusammen mit Klarinettist Matthias Ambrosius ausgemacht, etwas Großes auf die Beine zu stellen. "Ambrosius hat einen guten Draht zu Maazel, deshalb hat dann auch alles wunderbar geklappt."

     

    Es hat sogar so wunderbar geklappt, dass Maazel in einem alten Trikot des FC Bayern dirigiert und die Mitglieder von Chor und Orchester Schals, Mützen und sonstige Fan-Utensilien des Vereins übergestreift haben. "Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, Mia san Mia", der Text ist ein wilder Mix aus Schlagworten, die den FC Bayern ausmachen. Genauso durcheinandergemischt sind die Melodien, die der Chor singt: Passend zum Finalort Wembley geht es los mit "God save the Queen", gefolgt von der Bayernhymne und Georg Friedrich Händels "Zadok the Priest" aus den Coronation Anthems, das der europäische Fußballverband Uefa als offizielle Hymne der Champions League adaptiert hat.

     

    Während ein paar besonders kritische Kunstliebhaber in Kommentaren im Internet bereits jammern, dass die Philharmoniker sich zu dem Spaß herabgelassen haben, ist man beim FC Bayern München über den "ganz besonderen Fanclub" hocherfreut. Der Verein hat das Video sogleich auf seine Homepage gestellt, vielleicht wird das Lied bei einem Sieg gegen Borussia Dortmund am Samstag ja zu einem ähnlich erfolgreichen Hit wie etwa der Song "54, 74, 90, 2010" von den Sportfreunden Stiller bei der jüngsten Weltmeisterschaft.

     

    "Spitzenklasse in München hält zusammen", das jedenfalls war das Motto, unter das die Organisatoren das Projekt gestellt haben. "Wir für unseren Teil haben alles getan, um den FC Bayern zum Gewinn der Champions League zu musizieren", sagt Initiator Thomas Berg. Jetzt muss die Mannschaft unter der Regie von Chefdirigent Jupp Heynckes nur noch nachziehen und ein erfolgreiches Spiel hinlegen.

  • Digital PR - Cocodibu

    "Ein Musterbeispiel für moderne PR..."

    Mal angenommen Sie sind ein Orchester, ein renommierter Klangkörper einer Millionenstadt, und wollen sich nicht nur neue Kundengruppen erschließen, sondern auch etwas für ihr Image tun. Würden Sie auf die Idee kommen, eine Hymne für einen Fußballverein zu schreiben und das Ergebnis auf YouTube stellen?

    Matthias Ambrosius, Klarinettist der Münchner Philharmoniker, hat zusammen mit dem Musik-Manager und Konzert-Veranstalter Thomas Berg genau das gemacht. Die beiden Bayern-Fans haben – perfekt getimt, eine Woche vor dem Champions League Finale Bayern gegen Dortmund – die Münchner Philharmoniker unter Chefdirigent Lorin Maazel nicht nur in Trikots und Schals des FCB gesteckt.

    Sie haben der Hymne des Freistaats Bayern und der Erkennungsmusik der UEFA Champions League auch eigene Texte verpasst (manchmal ein wenig holprig), die der Philharmonische Chor eindrucksvoll schmettert. Das Ergebnis: Ein Viral-Hit auf YouTube (mit derzeit über 360.000 Views in 10 Tagen) und jeder Menge TV-Präsenz in fast allen TV-Sendungen rund um das Champions League Finale. Sogar bei den beiden größten Public Viewing Veranstaltungen in München, in der Allianz-Arena und auf der Theresienwiese, wurde das Video gezeigt.

     

    Und viele nationale Medien berichteten in Ton, Bild und Wort. Schön, dass der deutsche “Classico” Bayern gegen Dortmund von den “Klassikern” der Münchner Philharmonie so PR-wirksam in Szene gesetzt wurde. Ein Musterbeispiel für moderne PR bzw. medienübergreifendes Content Marketing, das besondere Inhalte zu besonderen Anlässen produziert – mit allen wichtigen Bestandteilen (Emotion, Prominenz, Timing, Überraschungseffekt), die ein erfolgreiches Viral braucht.

nach oben

Konzepte

Anfrage

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und kümmern uns gerne um Ihr Anliegen!

Füllen Sie hierzu bitte nachfolgendes Formular aus, wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung!

nach oben