Nikolaus Habjan


  • Nikolaus Habjan Kunstpfeifer

Biographie

"Als ich 1991 zum ersten Mal eine Oper gesehen hatte, war mir klar, welchen Weg ich einschlagen musste." (Nikolaus Habjan)
So oder ähnlich könnte der Beginn einer klassischen Opernkarriere lauten. Weit gefehlt!
Nikolaus Habjan, Jahrgang 1987, ist ein Multitasker: Sein Publikum begeistert er als Puppenspieler mit gediegenem wienerischen Einschlag regelmäßig auf den Bühnen in ganz Europa. Die Figuren, die er als Puppenspieler erschafft, reichen vom sympathischen Grantler bis hin zum verbohrten Bürokraten; und das stets mit der gebotenen Prise Witz und Ironie. Dieses gewisse Augenzwinkern lebt der gebürtige Grazer, der auch erfolgreich Regie führt (Bayerische Staatsoper, Schauspielhaus Zürich, Volkstheater Wien, Schauspielhaus Graz, Residenztheater München u. v. a.), bei seiner weiteren künstlerischen Identität als Kunstpfeifer in vollen Zügen aus:
»Ich pfeife auf die Oper« lautet das Programm - ein Kunstpfeifer, begleitet von einer Hand voll erlesener Musiker, und das Repertoire der großen Opernbühne reichen aus, um die tollkühnsten Arien der Musikgeschichte darzubieten.

Beim Kunstpfeifen handelt es sich übrigens um eine höchst virtuose Kunstform, deren Wurzeln bis ins 19. Jahrhundert zurückreichen. Eigentlich ein Phänomen der oberen Zehntausend, erlebte es seine goldene Ära zur Zeit der Wiener Schrammeln. Sogar Kronprinz Rudolf fand daran Gefallen. Das ungewöhnliche Genre blieb lange Zeit lebendig, erreichte auch die Varieté- und Kleinkunstbühnen. Die Konzerte der verstorbenen Kunstpfeiferin Baronesse Jeanette Lips von Lipstrill galten als Attraktion, die man gesehen haben musste. Als sie 2005 hochbetagt verstarb, drohte die Kunstgattung hierorts keine Nachfolge mehr zu finden. Vor ihrem Ableben hatte André Heller einen Anlauf unternommen, sich damit vertraut zu machen. Beinah konkurrenzlos nimmt nun Nikolaus Habjan das Staffelholz für eine weitere historische Etappe des Kunstpfeifens in die Hand. In einem Interview wusste der Künstler offenherzig zu berichten, dass bereits bei seinen ersten »Pfeifkonzerten« (!) das Publikum nach mehr verlangte.
Nikolaus Habjan - als Kunstpfeifer  in einer seiner größten Rollen. Von Mozart bis hin zum Belcanto. Und eines ist gewiss: Der Mann hat Pfiff!

Zur Homepage von Nikolaus Habjan

Nikolaus Habjan

Medien

  • Nikolaus Habjan
»Ich pfeife auf die Oper«

    Nikolaus Habjan
    »Ich pfeife auf die Oper«

    »Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen«

    Arie der Königin der Nacht aus W. A. Mozarts Oper »Die Zauberflöte«

    Wien, 2017

  • Nikolaus Habjan
»Ich pfeife auf die Oper«

    Nikolaus Habjan
    »Ich pfeife auf die Oper«

    »Nessun Dorma«

    Arie des Prinzen Kalaf aus Giacomo Puccinis Oper »Turandot«

    ORF, 2016

  • Nikolaus Habjan
»Ich pfeife auf die Oper«

    Nikolaus Habjan
    »Ich pfeife auf die Oper«

    »Non più mesta«

    aus Gioachino Rossinis Oper »La Cenerentola«

    Wien, 2018

nach oben

Nikolaus Habjan

Termine

Date Wer / Was Ort

23.09.2018

16:00 Uhr

NIKOLAUS HABJAN

»Ich pfeife auf die Oper«

Hamburg

Elbphilharmonie

28.10.2018

11:00 Uhr

NIKOLAUS HABJAN

»Ich pfeife auf die Oper«

Kassel

Kasseler Musiktage

Als Puppenspieler, Puppenbauer und Regisseur begeistert Nikolaus Habjan seit mehreren Jahren das Publikum im deutschsprachigen Theaterraum, ob am Burgtheater und Volkstheater Wien, Schauspiel Graz, Residenztheater München oder an der Bayerischen Staatsoper. Daneben widmet er sich einer ganz besonderen Kunst: Dem Pfeifen. Mit unglaublicher Virtuosität pfeift er Koloraturen und bekannte Melodien der Operngeschichte vom Barock bis zur Romantik, die sich durch seine außergewöhnliche Interpretation neu entdecken lassen. Besonders herausfordernden Arien widmet sich Habjan mit musikantischer Freude und Leichtigkeit. Die Königin der Nacht aus Mozarts Zauberflöte, Rosina aus Rossinis Il barbiere di Siviglia stehen ebenso auf dem Programm wie Adele aus Johann Strauß’ Fledermaus. Operettenmelodien gehörten auch zum Repertoire des legendären Kunstpfeifers Hans Tranquillini, genannt Baron Jean, der gemeinsam mit den Schrammel-Brüdern am Ende des 19. Jahrhunderts in Wien musizierte. Der in Graz geborene Nikolaus Habjan entdeckt diese Kunst neu und konzentriert sich auf koloraturreiche Nummern. Charmant und humorvoll führt er selbst durch das Programm.

 

Werke:

Arien und Instrumentalmusik von Antonio Caldara (1670-1736), Georg Friedrich Händel (1685-1759), Wolfgang amadeus Mozart (1756-1791), Giachino Rossini (1792-1868), Camille Saint-Saens (1835-1921) u. v. a.

 

Sonntag, 28.10.2018, 11:00 Uhr

Kasseler Musiktage

Ständehaus

Ständeplatz 6 - 10

D-34117 Kassel

09.11.2018

19:30 Uhr

NIKOLAUS HABJAN

»Ich pfeife auf die Oper«

Leipzig

Alte Handelsbörse

»Ich pfeife auf die Oper« - Szenisches Kunstpfeifkonzert

 

Als Puppenspieler, Puppenbauer und Regisseur begeistert Nikolaus Habjan seit mehreren Jahren das Publikum im deutschsprachigen Theaterraum, ob am Burgtheater und Volkstheater Wien, Schauspiel Graz, Residenztheater München oder an der Bayerischen Staatsoper. Daneben widmet er sich einer ganz besonderen Kunst: Dem Pfeifen. Mit unglaublicher Virtuosität pfeift er Koloraturen und bekannte Melodien der Operngeschichte vom Barock bis zur Romantik, die sich durch seine außergewöhnliche Interpretation neu entdecken lassen. Besonders herausfordernden Arien widmet sich Habjan mit musikantischer Freude und Leichtigkeit. Die Königin der Nacht aus Mozarts Zauberflöte, Rosina aus Rossinis Il barbiere di Siviglia stehen ebenso auf dem Programm wie Adele aus Johann Strauß’ Fledermaus. Operettenmelodien gehörten auch zum Repertoire des legendären Kunstpfeifers Hans Tranquillini, genannt Baron Jean, der gemeinsam mit den Schrammel-Brüdern am Ende des 19. Jahrhunderts in Wien musizierte. Der in Graz geborene Nikolaus Habjan entdeckt diese Kunst neu und konzentriert sich auf koloraturreiche Nummern. Charmant und humorvoll führt er selbst durch das Programm.

 

Werke:

Arien und Instrumentalmusik von Antonio Caldara (1670-1736), Georg Friedrich Händel (1685-1759), Wolfgang amadeus Mozart (1756-1791), Giachino Rossini (1792-1868), Camille Saint-Saens (1835-1921) u. v. a.

 

Freitag, 09.11.2018, 19:30 Uhr

Festival euro-scene Leipzig

Alte Handelsbörse

Naschmarkt 1

D-04109 Leipzig

12.11.2018

19:30 Uhr

NIKOLAUS HABJAN

»Ich pfeife auf die Oper«

Wien, Österreich

Ronacher

30.12.2018

Nikolaus Habjan & Friends

Premiere: »Luftkunst«

Wien, Österreich

Konzerthaus

27.05.2019

19:30 Uhr

NIKOLAUS HABJAN

»Ich pfeife auf die Oper«

Wiesbaden

Maifestspiele

»Ich pfeife auf die Oper« - Szenisches Kunstpfeifkonzert

 

Als Puppenspieler, Puppenbauer und Regisseur begeistert Nikolaus Habjan seit mehreren Jahren das Publikum im deutschsprachigen Theaterraum, ob am Burgtheater und Volkstheater Wien, Schauspiel Graz, Residenztheater München oder an der Bayerischen Staatsoper. Daneben widmet er sich einer ganz besonderen Kunst: Dem Pfeifen. Mit unglaublicher Virtuosität pfeift er Koloraturen und bekannte Melodien der Operngeschichte vom Barock bis zur Romantik, die sich durch seine außergewöhnliche Interpretation neu entdecken lassen. Besonders herausfordernden Arien widmet sich Habjan mit musikantischer Freude und Leichtigkeit. Die Königin der Nacht aus Mozarts Zauberflöte, Rosina aus Rossinis Il barbiere di Siviglia stehen ebenso auf dem Programm wie Adele aus Johann Strauß’ Fledermaus. Operettenmelodien gehörten auch zum Repertoire des legendären Kunstpfeifers Hans Tranquillini, genannt Baron Jean, der gemeinsam mit den Schrammel-Brüdern am Ende des 19. Jahrhunderts in Wien musizierte. Der in Graz geborene Nikolaus Habjan entdeckt diese Kunst neu und konzentriert sich auf koloraturreiche Nummern. Charmant und humorvoll führt er selbst durch das Programm.

 

Werke:

Arien und Instrumentalmusik von Antonio Caldara (1670-1736), Georg Friedrich Händel (1685-1759), Wolfgang amadeus Mozart (1756-1791), Giachino Rossini (1792-1868), Camille Saint-Saens (1835-1921) u. v. a.

 

Montag, 27.05.2019, 19:30 Uhr

Internationale Maifestspiele Wiesbaden

Hessisches Staatstheater Wiesbaden

Christian-Zais-Straße 3

D-65189 Wiesbaden

nach oben

Nikolaus Habjan

Programm

  • Nikolaus Habjan | »ICH PFEIFE AUF DIE OPER«

    Als Puppenspieler, Puppenbauer und Regisseur begeistert Nikolaus Habjan seit mehreren Jahren das Publikum im deutschsprachigen Theaterraum, ob am Burgtheater und Volkstheater Wien, Schauspiel Graz, Residenztheater München oder an der Bayerischen Staatsoper.
    Daneben widmet er sich einer ganz besonderen Kunst: Dem Pfeifen. Mit unglaublicher Virtuosität pfeift er Koloraturen und bekannte Melodien der Operngeschichte vom Barock bis zur Romantik, die sich durch seine außergewöhnliche Interpretation neu entdecken lassen. Besonders herausfordernden Arien widmet sich Habjan mit musikantischer Freude und Leichtigkeit. Die Königin der Nacht aus Mozarts Zauberflöte, Rosina aus Rossinis Il barbiere di Siviglia stehen ebenso auf dem Programm wie Adele aus Johann Strauß’ Fledermaus. Operettenmelodien gehörten auch zum Repertoire des legendären Kunstpfeifers Hans Tranquillini, genannt Baron Jean, der gemeinsam mit den Schrammel-Brüdern am Ende des 19. Jahrhunderts in Wien musizierte. Der in Graz geborene Nikolaus Habjan entdeckt diese Kunst neu und konzentriert sich auf koloraturreiche Nummern. Charmant und humorvoll führt er selbst durch das Programm.

     

    Werke:

    Arien und Instrumentalmusik von Antonio Caldara (1670-1736), Georg Friedrich Händel (1685-1759), Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791), Giachino Rossini (1792-1868), Camille Saint-Saens (1835-1921) u. v. a.

     

    Konzept, Dramaturgie:

    Nikolaus Habjan

     

    Interpreten:

    Nikolaus Habjan, Kunstpfeifer

    Wechselnde musikalische Begleitung (anlassbezogen - Klavier, Barockensemble, u. a.)

     

nach oben

Nikolaus Habjan

ANFRAGE

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und kümmern uns gerne um Ihr Anliegen!

Füllen Sie hierzu bitte nachfolgendes Formular aus, wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung!

nach oben

Künstlermanagment

Alle Künstler